Probenähen Jumpsuit Lieselotte

Vor ein paar Wochen hat Katharina von Creative Momente

auf Instagram zum Probenähen des Jumpsuit Lieselotte aufgerufen

und ich durfte dabei sein.

 Das E-Book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Davor hatte ich ja schon einen Jumpsuit genäht und der hat mir sehr gut gefallen,

sodaß ich mich an den Jumpsuit Lieselotte auch heran getraut habe.

Ich wollte den Jumpsuit nicht aus Jersey nähen und so habe ich die Hose aus Leinen

und das Oberteil aus einem Baumwollstoff genäht.

Da der Stoff ja nicht dehnbar ist, habe ich den Jumpsuit eine Nr. größer genäht

und den Reißverschluß im Rücken etwas verlängert, damit ich ihn gut anziehen kann.

Die Anleitung des Schnittmusters hat mir gut gefallen und es ist alles sehr gut erklärt.

Ab sofort könnt ihr das Schnittmuster zum halben Preis bei Creative Momente käuflich erwerben.

Das E-Book gibt es in den Größen 34 -50.

Ich werde den Jumpsuit sicher noch oft tragen.

Meiner Tochter gefällt er auch sehr gut und sie möchte auch sehr gerne einen Jumpsuit haben.

Nur bin ich zur Zeit sehr ausgelastet, da die Hochzeit unseres Sohnes bevorsteht.

Das war es für heute , macht’s gut.

Marita

 

Verlinkt: DvD  Creadienstag  HOT
Der Post enthält Werbung wegen Namensnennung!

 

Blogtour 2019 Jeans aus alt mach neu

Aktuell zum Thema Natur- und Klimaschutz organisierte SYLVIA
in diesem Jahr die Blogtour `Weniger Plastik ist mehr´.
Seid Greta Thunberg in aller Mund ist, wird viel über Klimaschutz und das
Vermeiden von Plastik-Müll gesprochen.
Ob man sie mag oder nicht,
  aber eins muss man ihr lassen,
sie hat viel erreicht, denn sie hat Aufmerksamkeit erreicht.
Da schon sehr viel über Netze zum Einkaufen für Obst und Gemüse,
aus alten Hemden neue Taschen zum Einkaufen
oder Brotbeutel zu nähen gesprochen bzw . geschrieben wurde
und ähnliche Vorschläge gemacht wurde,
wie man Müll vermeiden kann, widme ich mich dem Thema:

Jeans aus alt mach neu!

weiterlesen

Designnähen Jumpsuit von Schnipp-Schnapp

Lange habe ich nichts mehr geschrieben, denn es gab im realen Leben so Einiges

und die Hitzewelle hat ihr Übriges getan.

Auch habe ich für die Hochzeit unseres Sohnes noch so einiges vorzubereiten..

Meine Kleider für die Hochzeit sind fertig, die zeige ich euch demnächst.

Wie immer ist es sehr schwierig passende Fotos zu machen.

Aber nun zu meinem Jumpsuit.

Zuerst habe ich gedacht, oh nein, nichts für mich.

Aber die liebe Kirsten hat mir ein paar Tipps gegeben und mich ermutigt, es zu versuchen.

Also habe ich mir Stoff gekauft, einen dunkelblauen weich fallenden Stoff,

der für Hosen und Röcke geeignet ist.

 Ich habe mich entschieden für eine 7/8 Länge der Hosenbeine.

Das SM wurde mir für das Designnähen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die Träger habe ich auch den gezackten Bündchenstoff genommen.

weiterlesen

Machwerkkurs in Heidelberg

Werbung!Am letzten Wochenende war ich zum dritten Mal in Heidelberg zum Taschenkurs von Martina aka Frau Machwerk,

den Susanne aka Frau Nahtlust wieder ganz toll organisiert hat.

Einige vertraute Gesichter waren wieder da und teilgenommen haben in diesem Jahr

Simone, Ingrid, AndreaAnnette, Katharina   Susanne

Vielen Dank Martina für deine Geduld und vielen guten Tips und an Susanne,

dass wir wieder die Räumlichkeiten nutzen durften.

In diesem Jahr habe ich zwei Taschen Nepal genäht, ein Freebook von Martina aka Frau Machwerk.

Die erste Tasche habe ich am ersten Tag gut fertig bekommen, obwohl wir uns viel zu erzählen hatten.

 

Hier beim Nähen der ersten Tasche.

Sie ist aus Kunstleder und hat innen ein Baumwollfutter.

Der Boden ist aus LKW Plane und Paspel und sind am Boden an der Unterteilung angebracht.

Bei dieser Tasche habe ich das Muster auf 80% verkleinert.

Diese Tasche Nepal hat ein langes Gurtband und ist quer zu tragen.

weiterlesen

Design-Nähen Quick Shorts

Ich habe mich doch tatsächlich getraut für mich mal Shorts zu nähen.

Kirsten hatte zu einem Probenähen der Quick Shorts aufgerufen, aber da hatte ich mich noch nicht getraut.

Da ich in ihrer Gruppe bin und dann Bilder gesehen habe,

wurde ich doch mutig, denn etwas hat mich mein Alter davon abgehalten.

Mutig habe mich dann für das Design Nähen gemeldet uns so sind meine beiden Shorts entstanden.

 

weiterlesen

Kreative Sommerzeit – Gürteltasche

    Diese Woche bin ich sehr spät mit meinem Beitrag für die Kreative Sommerzeit.

 

          Da die Ferien in einigen Bundesländern schon begonnen haben und die Reisewelle rollt,

                   habe ich wieder etwas für die Reise und zwar eine Gürteltasche.

                Meine Tante, 92 Jahre alt, wünschte sich eine Gürteltasche, nicht zu klein und nicht zu groß.

Da sie noch Radtouren unternimmt, sollte ein Handy, Schlüsselbund

und diverse Kleinigkeiten hineinpassen.

Ich habe die Hip Bag als Gürteltasche  von der Iniative Handarbeit

auf 80% verkleinert und das Seitenteil weggelassen.

Die Gürteltasche ist aus Oilskin und mit einem Baumwollstoff gefüttert aus meiner Restekiste.

So hat die Gürteltasche die optimale Größe für meine Tante und sie passt sehr gut

und sie erfreut sich bei ihren Unternehmungen daran.

Es ist erstaunlich wie fit sie  mit ihren 92 Jahren ist, echt bewundernswert.

Die Gürteltasche habe ich vorne mit einer Stickdatei von hier bestickt.

weiterlesen

Kleid Kilia

  Werbung! Seid ein paar Wochen wollte ich schon das Kleid Kilia nähen,

aber immer wieder kam etwas dazwischen.

Gestern habe ich dann ganz spontan das Kleid Kilia genäht.

Nach dem schönen anstrengenden Wochenende mit dem 60igsten Geburtstag meiner Freundin

und der Taufe unserer Enkelin,

 brauchte ich etwas zum Entspannen und das ist mein Nähzimmer,

wo ich nähen und werkeln kann.

Den Jersey habe ich mir aus Glasgow mitgebracht.

Er ist so schön angenehm zutragen, denn ich habe heute schon das Kleid an.

 

  Das Kleid ist nach dem Schnitt Kilia von Prülla genäht.

Ich habe nur kleine Veränderungen vorgenommen.

Den Armausschnitt habe ich nicht mit einem Beleg verstürzt,

sondern einen Streifen wie ein schmales Bündchen angenäht

Der Schlitz ist mir etwas zu tief geraten und da habe ich die Ecke mit weißem Jersey unterlegt.

Das Kleid ist mit der Overlook schnell genäht und mit der Coverlook ebenfalls schnell und ordentlich gecovert.

Jetzt habe ich ein luftiges schönes Sommerkleid

und werde es bestimmt in diesem Jahr noch öfter tragen können.

Macht’s gut und genießt das schöne Wetter.

 

Marita

 

 

Verlinkt: Creadienstag  DvD  HOT

Kreative Sommerzeit – Reiseetui

                   Heute habe ich zwei Reiseetuis für die Kreative Sommerzeit.          

Jetzt wo in einigen Bundesländern die Urlaubszeit beginnt

und viele In den wohlverdienten Urlaub fahren,

ist so ein Reiseetui sehr praktisch.

Ich habe es schon mehrfach genäht und verschenkt.

Warum dieses Reiseetui kleiner aus gefallen ist wie sonst , weiß ich auch nicht.

Denn in den Steckfächern passen die Reisepässe nicht hinein und das finde ich ärgerlich.

Aus dem rechten großen Steckfach rutschen sie raus.

Die Vorderseite ist aus silberfarbenen Kunstleder , dass ich bestick habe.

Das Motiv ist von hier

Innen habe ich einen leinenartigen Stoff genommen.

In den Steckfächern passen diverse Karten und eine kleine Geldbörse

und ein Karabinerhaken ist auch dabei.

weiterlesen