2 mal Rucksack Enna

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen,

aber es ging mir nicht so gut und die letzte Woche habe ich dann auch noch im Krankenhaus  verbracht.

So langsam geht es wieder bergauf.

Heute möchte ich euch 2 Rucksäcke zeigen die ich für Mutter und Tochter genäht habe.

Zuerst habe ich den Rucksack für die Tochter genäht, aber schon bevor die Corona Krise anfing.

Den Rucksack Enna von hier habe ich ganz nach den Wünschen der Tochter genäht.

Der Rucksack ist aus Oilskin genäht und die Träger ebenfalls und sind mit Thermolan gepolstert.

Die Rucksacktasche kann man auch quer tragen und dafür habe ich dann Gurtband genommen,

das mit Karabinerhaken befestigt wird.

Ein passendes Kosmetiktäschchen dufte auch nicht fehlen.

Der Rucksack sieht gar nicht so groß aus, aber es passt doch tatsächlich ein DIN A 4 Ordner hinein.

Der Rucksack wird geschlossen mit einer Kordel innen die durch Ösen geführt wird.

Der Kordelstopper und die Kordelenden sind aus echtem Leder.

Als die Tochter den Rucksack bekam, war die Mutter so begeistert, dass sie auch gerne einen haben wollte.

Aber dann kam Corona und der Rucksack trat in Vergessenheit, denn alle waren mit Masken nähen beschäftigt.

Mit Karin, die Mutter, die ich nur von Instagram kenne,

hatte ich weiterhin Kontakt und irgendwann vor ein paar Wochen habe ich ihr dann den Rucksack genäht.

Er sieht ganz anders aus, durch die andere Farbkombination.

Außerdem gibt es hier noch eine Besonderheit, oben zum Schließen habe ich zusätzlich noch einen Loxxknopf angebracht.

Weiterlesen

Probenähen Tasche Annik

Seit heute gibt es bei Frau Fadenschein das neue Schnittmuster: Tasche Annik und Mini-Annik.

Ich durfte die Tasche Probe nähen, was mir viel Freude und leider auch etwas Ärger bereitet hat.

Mit viel Elan und Freude habe ich die erste Tasche genäht,

was für mich auch kein Problem war, denn das Schnittmuster ist sehr gut erkärt und bebildert.

Das Taschennähen ist auch eine große Leidenschaft von mir.

Die Tasche habe ich aus Oilskin genäht und  die Träger und Besätze aus echtem Rindsleder gefertigt.

So sah dann die Tasche nach ein paar Tagen aus.

Das Leder hatte sich mit dem Wachs voll gesaugt und es sah sehr unschön aus.

Ich war sehr entäuscht, denn die Tasche war so schön und vielseitig,

vor allem mit dem zusätzlichen innenliegenden Reißverschlußfach.

Dann habe ich die Lederbesätze mit Lederfett eingefettet und so hat sich das Leder etwas angeglichen.

Es sei noch angemerkt; vom Stofflieferant habe ich doppelten Stoffersatz bekommen,

für den doch sehr Wachs abgebenden Oilskin.

Das hatte ich bisher auch noch nie erlebt.

Schade um die schöne Tasche.

Also gab es für mich nur eins, es mußte noch ein Tasche genäht werden,

nur hatten wir erst einmal Urlaub, den wir zu Hause verbracht haben.

Nach dem Urlaub blieben noch ein paar Tage und ich habe dann noch eine zweite Tasche aus Kunstleder genäht:

Als Träger habe dieses Mal schwarzes Gurtband genommen und Schnappverschlüsse.

Weiterlesen

Neue Kindersachen

Nach vielen Wochen haben wir endlich zu Pfingsten unsere Kinder und Enkelkinder wieder gesehen

und so habe ich einiges für die Kleinen genäht.

In den letzten Wochen sind zwar einige Pakete versendet worden und leider habe ich nicht immer alles fotografiert,

aber dieses mal habe ich daran gedacht.

Der Kleine wünschte sich ein Outfit zum Fahrradfahren,

denn er hat hier bei Oma und Opa auch ein Fahrrad und wir haben eine kleine Fahrradtour mit ihm

in seinem neuen Outfit unternommen.

Da ich keine Fotos von den Kindern im Internet zeige, kann ich euch leider nur die Sachen so zeigen,

obwohl er wie ein kleines Model aussieht.

Es ist ein Raglan- Shirt in Gr. 104 von hier,

da der Kleine so schmal ist, musste ich das Shirt an jeder Seite 2cm enger machen.

Auf dem Stoff sind zwar kleine Fußbälle, so kann er das Shirt zum Fahrradfahren und Fußballspielen anziehen.

 Die  Radlerhose ist ein Freebook von hier und passt wie angegossen.

Weiterlesen

Bloggeburtstag bei Ulrike – Das Finale

Heute ist der 8. Bloggeburtstag von Ulrike und heute wird virtuell gefeiert.

Liebe Ulrike, du hast viele schöne Jahre im Bloggerleben erlebt

und wir durften auch schon einiges zusammen machen.

Mach weiter so und wir werden noch viel Freude an deinen schönen Sachen haben.

Vor ein paar Wochen hatte Ulrike für ein Wichteln zu ihrem 8.Bloggeburtstag aufgerufen.

Jeder sollte eine Buchhülle Deluxe von Herzenssüss nähen, die Anleitung könnt ihr hier finden.

Eine Buchhülle habe ich von  Bettina von der kreativen Nadel bekommen.

Beim letzten Wichteln hatte das Los uns auch schon zusammen gefügt.

Bettina hat  meine Liebligngsfarben genommen und so habe ich dann diese schöne Buchhülle bekommen.

 

Weiterlesen

Der etwas andere Geburtstag

Zur Zeit komme ich gar nicht mehr zum Bloggen, denn wie alle Anderen nähe ich auch Masken ohne Ende,

aber darüber möchte ich gar nicht schreiben.

 Meine ganze Familie hatte in den letzten 4 Wochen Geburtstag.

Mein Mann und ich vor einer Woche und viele liebe Menschen haben an meinen Geburtstag gedacht.

Es war ein Geburtstag ohne Gäste, nur mein Mann und ich, aber das geht ja vielen so in dieser Zeit.

Zuerst möchte ich mich für die vielen lieben Glückwünsche bedanken.

Dann habe ich auch noch liebe Post bekommen von Ingrid

Ein Buch, das ich zwischen dem vielen Masken nähen sehr gut lesen kann, um mal etwas zu entspannen.

Von der lieben Nicole habe ich diese tolle Kissenhülle

und den tollen Kückenblock und die wunderschöne selbstgemachte Karte bekommen.

Weiterlesen

Ein Deckchen zum 3.Bloggeburtstag

In diesen Tagen feierte die liebe Jenny ihren 3. Bloggeburtstag

und sie hat ihre neue Stickmaschine getestet und 13 Personen ein besticktes Stück Stoff geschickt.

Daraus sollte für eine Tauschpartnerin etwas genäht werden,

den Namen hat man aber erst bekommen, nach dem Nähen.

Ich bin heute etwas spät dran mit meinem Post liebe Jenny , du wartest bestimmt schon gespannt darauf.

Aber ich darf noch arbeiten und die Patienten sind froh darüber und ich hatte Nachtdienst.

Also jetzt zu dem Stoff.

Ich fand ihn viel zu schade, ihn zu zerschneiden.

Also habe ich das Stück ganz gelassen und eine kleine Tischdecke daraus genäht.

Meine Tauschpartnerin war die liebe Bettina.

Ihr gefällt das Deckchen und es ziert jetzt ihren Esstisch.

Weiterlesen

Gastautor bei Annette mit dem Bernina Medalion Quilt

Heute schreibe ich als Gastautor auf Annettes Blog.

Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut, liebe Annette.

Wir kennen uns schon ein paar Jahre und haben uns auch schon ein paar mal persönlich getroffen

und einige Nähtreffen und Bloggertreffen zusammen besucht.

Ich schreibe über ein endlich fertiges Ufo den fertigen Bernina Medlion Quilt.

Also schnell rüber klicken zu Annette und schauen was ich da geschrieben habe.

Macht’s gut

Marita

 

 

 

 

 

Kleid Ava Probenähen

Mir ist es noch nie so schwer gefallen einen Beitrag zu schreiben, wie zur Zeit.

Eigentlich weiß ich gar nicht so richtig, wie ich  anfangen soll.

Vor einigen Wochen hatte Kirsten zum Designnähen bzw. Probenähen des neuen Schnittmusters Kleid Ava aufgerufen.

Ich habe schon desöfteren für sie genäht und war auch dieses Mal wieder dabei.

Da war die noch gar nicht abzusehen, was alles auf uns zukommen sollte.

Mittlerweile gibt es das Ebook schon seit Anfang der Woche  zu kaufen.

Kirsten hatte den Termin schon nach hinten verschoben,

aber es steckt ja auch viel Arbeit darin so ein Muster für ein Kleid herzustellen.

 Deshalb möchte ich euch heute doch mein Kleid zeigen und etwas Werbung für den Schnitt machen.

Das Kleid ist aus einem bunten Jersey mit einem sehr interessanten Muster, den ich im letzten Jahr gekauft habe.

Ich habe mich für die kurzärmelige Variante entschieden.

Oben am Hals wird es mit einem Bändchen gebunden und hat einen Schlitz und hat dadurch einen schönen Ausschnitt.

Das Kleid fällt locker und das Rockteil ist etwas ausgestellt.

Ein schönes Sommerkleid, was sehr angenehm zutragen ist.

 

Weiterlesen

Baby – Krabbeldecke – Patchworkdecke

Im Moment  verbringt man ja viel Zeit zu Hause und so kann ich auch viele Projekte

endlich anfangen oder zu Ende nähen.

Eine Patchworkdecke für mein jüngstes Enkelkind stand schon lange auf meiner To do Liste

und nun ist sie endlich fertig.

Ich hatte noch ein Stoffpaket aus dem Stoffabo von Stoffsalat

Das konnte ich gut dafür verwenden.

Die Decke sollte so ca. 120cm x 120cm groß werden aber eine bestimmte Vorlage hatte ich nicht.

Ich habe mal so eine ähnliche Decke gesehen. Deshalb habe ich sie mir aufgezeichnet.

Einfach verschieden große Rechtecke aneinander genäht

und einen breiten Rand rundherum genäht und ein paar Muster darauf appliziert.

 

 

Weiterlesen