Taschen,Täschchen und Deko für die Hochzeit

Meine Freundin hat mich gefragt, ob ich ihr nicht eine Tasche zur Hochzeit unseres Sohnes nähen könnte.

Da ich Taschen sehr gerne nähe, habe ich das sehr gerne gemacht.

Es ist die Tasche Emily von LalaFab  geworden.  

Die Tasche ist aus beschichteter Baumwolle und die Einsätze sind aus echtem Leder und rosa Kunstleder.

Ebenfalls ist das Kosmektiktäschchen aus rosa Kunstleder und die Muscheltasche ist von hier.

Meine Freundin war ganz begeistert von der Tasche.

Mir selber habe ich auch eine Tasche zu meinen blauen Kleidern genäht.

weiterlesen

Hochzeits-Outfit für die Enkelkinder und eine Vorschau auf den Herbst

Heute zeige ich euch die Outfits für meine beiden Enkelkinder.

Für die sieben Monate Enkeltochter habe ich ein Kleidchen mit passender Hose und Stirnband genäht.

Die Paspel habe ich selber gemacht. Eine kleine Stickerei ist an der vorderen Passe.

Woher ich die kleine Blume habe, kann ich nicht mal mehr sagen,

denn sie schlummert schon lange in meinen Stickdateien.

weiterlesen

Kleider für die Hochzeit und Herbsthandarbeits-Bingo

Lange hat man sich vorbereitet auf die Hochzeit von unserem Sohn.

Am Samstag war es nun endlich bei heißem Wetter soweit.

Ein paar Grad kühler wäre schon besser gewesen.

Aber es war nun mal recht heiß und strahlend blauer Himmel, besser als Regen haben wir uns dann gesagt.

Dieses Mal habe ich mir meine Kleider selber genäht.

Ich hatte mir ja einen rosa glizernden Stoff aus Glasgow mitgebracht

und der Stoff gefiel meinem Mann und mir so gut, dass ich es versuchen wollte daraus ein Kleid zu nähen.

Da ich soviel nähe, habe ich mir zu unserer Silberhochzeit, vor etlichen Jahren, mein Outfit auch selber genäht.

Also gesagt getan und so sah ich dann am Samstag aus.

weiterlesen

Probenähen Jumpsuit Lieselotte

Vor ein paar Wochen hat Katharina von Creative Momente

auf Instagram zum Probenähen des Jumpsuit Lieselotte aufgerufen

und ich durfte dabei sein.

 Das E-Book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Davor hatte ich ja schon einen Jumpsuit genäht und der hat mir sehr gut gefallen,

sodaß ich mich an den Jumpsuit Lieselotte auch heran getraut habe.

Ich wollte den Jumpsuit nicht aus Jersey nähen und so habe ich die Hose aus Leinen

und das Oberteil aus einem Baumwollstoff genäht.

Da der Stoff ja nicht dehnbar ist, habe ich den Jumpsuit eine Nr. größer genäht

und den Reißverschluß im Rücken etwas verlängert, damit ich ihn gut anziehen kann.

Die Anleitung des Schnittmusters hat mir gut gefallen und es ist alles sehr gut erklärt.

Ab sofort könnt ihr das Schnittmuster zum halben Preis bei Creative Momente käuflich erwerben.

Das E-Book gibt es in den Größen 34 -50.

Ich werde den Jumpsuit sicher noch oft tragen.

Meiner Tochter gefällt er auch sehr gut und sie möchte auch sehr gerne einen Jumpsuit haben.

Nur bin ich zur Zeit sehr ausgelastet, da die Hochzeit unseres Sohnes bevorsteht.

Das war es für heute , macht’s gut.

Marita

 

Verlinkt: DvD  Creadienstag  HOT
Der Post enthält Werbung wegen Namensnennung!

 

Blogtour 2019 Jeans aus alt mach neu

Aktuell zum Thema Natur- und Klimaschutz organisierte SYLVIA
in diesem Jahr die Blogtour `Weniger Plastik ist mehr´.
Seid Greta Thunberg in aller Mund ist, wird viel über Klimaschutz und das
Vermeiden von Plastik-Müll gesprochen.
Ob man sie mag oder nicht,
  aber eins muss man ihr lassen,
sie hat viel erreicht, denn sie hat Aufmerksamkeit erreicht.
Da schon sehr viel über Netze zum Einkaufen für Obst und Gemüse,
aus alten Hemden neue Taschen zum Einkaufen
oder Brotbeutel zu nähen gesprochen bzw . geschrieben wurde
und ähnliche Vorschläge gemacht wurde,
wie man Müll vermeiden kann, widme ich mich dem Thema:

Jeans aus alt mach neu!

weiterlesen

Designnähen Jumpsuit von Schnipp-Schnapp

Lange habe ich nichts mehr geschrieben, denn es gab im realen Leben so Einiges

und die Hitzewelle hat ihr Übriges getan.

Auch habe ich für die Hochzeit unseres Sohnes noch so einiges vorzubereiten..

Meine Kleider für die Hochzeit sind fertig, die zeige ich euch demnächst.

Wie immer ist es sehr schwierig passende Fotos zu machen.

Aber nun zu meinem Jumpsuit.

Zuerst habe ich gedacht, oh nein, nichts für mich.

Aber die liebe Kirsten hat mir ein paar Tipps gegeben und mich ermutigt, es zu versuchen.

Also habe ich mir Stoff gekauft, einen dunkelblauen weich fallenden Stoff,

der für Hosen und Röcke geeignet ist.

 Ich habe mich entschieden für eine 7/8 Länge der Hosenbeine.

Das SM wurde mir für das Designnähen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die Träger habe ich auch den gezackten Bündchenstoff genommen.

weiterlesen

Machwerkkurs in Heidelberg

Werbung!Am letzten Wochenende war ich zum dritten Mal in Heidelberg zum Taschenkurs von Martina aka Frau Machwerk,

den Susanne aka Frau Nahtlust wieder ganz toll organisiert hat.

Einige vertraute Gesichter waren wieder da und teilgenommen haben in diesem Jahr

Simone, Ingrid, AndreaAnnette, Katharina   Susanne

Vielen Dank Martina für deine Geduld und vielen guten Tips und an Susanne,

dass wir wieder die Räumlichkeiten nutzen durften.

In diesem Jahr habe ich zwei Taschen Nepal genäht, ein Freebook von Martina aka Frau Machwerk.

Die erste Tasche habe ich am ersten Tag gut fertig bekommen, obwohl wir uns viel zu erzählen hatten.

 

Hier beim Nähen der ersten Tasche.

Sie ist aus Kunstleder und hat innen ein Baumwollfutter.

Der Boden ist aus LKW Plane und Paspel und sind am Boden an der Unterteilung angebracht.

Bei dieser Tasche habe ich das Muster auf 80% verkleinert.

Diese Tasche Nepal hat ein langes Gurtband und ist quer zu tragen.

weiterlesen

Design-Nähen Quick Shorts

Ich habe mich doch tatsächlich getraut für mich mal Shorts zu nähen.

Kirsten hatte zu einem Probenähen der Quick Shorts aufgerufen, aber da hatte ich mich noch nicht getraut.

Da ich in ihrer Gruppe bin und dann Bilder gesehen habe,

wurde ich doch mutig, denn etwas hat mich mein Alter davon abgehalten.

Mutig habe mich dann für das Design Nähen gemeldet uns so sind meine beiden Shorts entstanden.

 

weiterlesen