Noch ein Sommerkleid

Passend zum Lillestoff Festival am Wochenende, habe ich mir aus diesem weich fallenden Jersey,

das Kleid Loures  genäht.

Das Schnittmuster schlummerte schon recht lange auf meinem PC.

Es gibt mehrere Varianten zu nähen.

Ich habe mich für die schlichte Variante entschieden.

Eigentlich ist der Sommer ja schon fast vorbei,

aber mit einer Leggins kann man das Kleid noch etwas länger tragen.

Der feine Jersey ließ sich sehr gut nähen und fällt auch sehr gut.

Ich bin gespannt was mich auf dem Lillestoffestival erwartet,

dass ich mit Tina von Tinas Nähstübchen besuchen werde.

Das war es für heute und ich werde vom Festival berichten.

Das Kleid werde ich sehr wahrschenlich tragen, außer es wird ganz kalt.

Macht’s gut Marita

 

Verlinkt: Du für dich Sew la la  LilleLiebLinks

Mit Elina und Luna in den kommenden Herbst

*Werbung*

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin.

Das Schnittmuster Elina und Luna wurde mir vom Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten des Kreativlabors Berlin.

Das ich beide Shirts Probenähen durfte, darüber habe ich mich sehr gefreut.

Es sind Basic Shirts in kurz oder langärmelig .

Ich habe mich für langärmelig entschieden, da der Herbst vor der Tür steht.

Dieses Shirt ist aus einem etwas dickeren Jersey und ich habe mich für eine Kaputze entschieden.

Es ist angenehm zu tragen und ich habe es ganz schlicht gelassen.

weiterlesen

Pullover Lova

Dieser Post enthält Werbung und 
das Schnittmuster “Pullover Lova” ist ein Gemeinschaftprojekt
 geballte Frauenpower aus der Hauptstadt
und wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Ich hatte das Glück und war beim Probenähen dabei.

Bevor es so warm wurde habe ich den Pullover Lova schon des öfteren getragen.
Der Pullover Lova ist sehr angenehm zu tragen und ideal für die Übergangszeit.
Ich habe einen leichten Strickjersey genommen und dadurch fällt er sehr gut.
Rechts und links gibt es eine Knopfleiste.









Das Schnittmuster könnt ihr ab sofort 
hier und hier käuflich erwerben.
Da es wie immer sehr gut beschrieben und bebildert ist, ist es sehr gut für Anfänger geignet.

Im Schnittmuster gibt es einmal die die Variante mit Langarm und zusätzlich noch die Variante mit kurzen Ärmeln.
Es wird bestimmt nicht der letzte Pullover sein, den ich genäht habe, 
denn mit der Coverlook ist er sehr schnell fertig.
Liebe Julia, Danke, dass ich dabei sein durfte.
Es war mal wieder eine sehr schöne Gruppe und es hat Spaß gemacht
den Pullover Lova zu nähen.

Macht’s gut


Marita






Verlinkt: Montagsfreuden

Kindersommerjacke

Heute zum Freutag zeige ich euch eine Sommerjacke 
für meinen kleinen Enkel.
Die Jacke habe ich nach einem selbstgebastelten Muster in Gr.92 genäht.
Aber seht selber:

Die Jacke ist aus dunkelblauem Tactel und innen ist Jersey.

Ich habe Leistentaschen eingearbeitet und die linke Tasche  
ist ein Segelboot.
Das Boot habe ich selber gezeichnet und der Eingriff von der Tasche ist am Bootsrumpf.
Das Rückenteil habe ich etwas länger geschnitten und abgerundet.


Die Kaputze hat ein Bündchen, damit sie schön eng anliegt.


Hier kann man die Leistentaschen nochmal gut sehen.

Von dem restlichen Jersey habe ich mit einem weißen Jersey noch eine Beanie genäht und mit einer Covernaht abgesteppt. 
Das Covern mit meiner relativ neuen Covermaschine muss ich noch etwas üben. Denn es ist ungewohnt, von links zu nähen,  um rechts eine schöne Covernaht zu bekommen.

Ich bin gespannt, ob die Jacke passt und gefällt.
Leider gibt es keine Tragefotos von meinem Enkel, was sicher sehr schön wäre.
Aber ich möchte  meinen Enkel nicht im Internet zeigen.
Denn das Internet vergisst nie und ich weiß ja nicht ob er es später gut findet, 
dass ich ihn im Internet gezeigt habe.
Wenn er mal älter ist, kann er es ja selber entscheiden, meine Kinder haben sich alle dagegen entschieden und ich musste mich auch sehr überwinden mich im Internet zu zeigen.
Ich hoffe euch gefällt die Jacke auch so, denn mir gefällt sie sehr gut
und es ist ein Unikat.
Deshalb nähe ich auch so gerne und das mache ich ja schon sehr lange.
Ich wünsche Allen ein schönes Wochenende und die ersten Geburtstagspäckchen sind  hier schon angekommen, aber ich warte noch bis morgen um sie zu öffnen.
Heute feiern wir erst mal den Geburtstag meines Mannes 
und morgen meinen runden Geburtstag.

Marita


Verlinkt: Freutag  Kiddikram   Sew Mini

Shirts

Heute habe ich 3 Shirts für euch.

Dieses ist ein Blusenshirt aus Viskose-Jersey
nach dem Schnitt Fenja von Fadenkäfer
Es hat vorne eine paar Falten und fällt schön locker.
Unten habe ich ein Gummiband eingezogen, was mir sehr gut gefällt.





Das zweite Shirt ist aus einem Spitzenstoff und nach dem gleichen Schnitt genäht. 
Nur dieses Mal habe ich es vorne nicht in Falten gelegt sondern leicht gekräuselt.
Unter dem Spitzenshirt ziehe ich dann immer ein passendes Top an.

Das dritte Shirt ist aus einem Sommer-Sweatstoff mit Flamingos.
Die Passe ist aus einem pinkem T-Shirt Stoff und unten 
habe ich wieder ein Gummiband eingezogen.
Dieses Shirt habe ich aus dem Buch: „Alles Jersey“
Mit dem Ergebnis der drei Shirts bin ich mehr als zufrieden 
und jedes Shirt ist anders.
Jetzt gehen die Shirt’s zu Rums 
und ich schaue mal was die Anderen so gezaubert haben.
Macht’s gut

Marita

Verlinkt: Rums 

T-Shirts

Gestern habe ich euch ja schon meine maritime Tasche aus Jersey gezeigt
und heute gibt es das passende Shirt dazu:

Das Shirt hat einen U-Boot Ausschnitt und ist aus dem Jersey von
Westfalenstoff nach dem Schnitt von hier
Es ist sehr angenehm zutragen und fühlt sich schön weich an.
Mit der neuen Babylook Enlighten ist es sehr schnell genäht.

Darum habe ich mir noch ein zweites Shirt genäht aus dem Buch
„Alles Jersey“
Das Buch enthält zahlreiche Varianten zum Nähen eines Shirts.
Ich habe mich hierfür entschieden:

Es ist aus einem geblümten Baumwoll-Sommersweatstoff vom 
örtlichen Stoffhändler.
Unten hat es einen Gummizug und so ist es schön bequem.
Es werden bestimmt noch einige Shirts folgen.
Gerade habe ich noch eine Bild mit Tasche mit Selbstauslöser gemacht,
 damit ihr sehen könnt wie Tasche und T-Shirt zusammen aussehen.


Jetzt gehen sie zu Rums und ich werde mich neuen Aufgaben widmen.
Morgen zeige ich euch das Ergebnis vom Probenähen bei Kati von Malamü
Denn ihr ist ein ganz tolles E-Book gelungen.
Also schaut wieder vorbei.
Bis dahin macht’s gut
Marita
Verlinkt: Rums  Lieblingsshirt 

Blogsommer Maritime Tasche

 Heute habe ich für euch eine maritime Tasche, 
 die ich vergrößern  kann und dann ist es eine  Einkaufstasche.
 Etwas besonders ist die Tasche, denn sie ist zum Teil aus 
 einem  einem maritimen Jersey-
 Der Jersey ist übrig geblieben bei einem T-Shirt, das ich für
 mich genäht habe und euch morgen zeigen 
 werde.

Den Jersey habe ich mit Vieseline H 250  verstärkt, genauso wie den 
Baumwollstoff, den ich für innen verwendet habe.

Für den Boden habe ich Cordura verwendet. Etwas Kork und
Gurtband braucht man für die Tasche auch noch. 
So sieht die fertige Tasche aus.
Wenn sie nicht umgeschlagen ist sieht sie so aus und man kann 
sehr viel in ihr verstauen.

Das Gurtband habe ich mit Korkecken aufgenäht.
Mit einem  Magnetknopf  wird die umgeschlagene Tasche befestigt.
Mir gefällt die Tasche sehr gut und es ist mal etwas anderes.
Morgen gibt es dann das passende T-Shirt dazu.
Die Tasche geht jetzt zum Blogsommer
Schaut auch mal den anderen Mädels vorbei:

Sonja von „the crafting cafe
Ingrid von „Nähkäschtle„,
Susen von „made by Frau S.„,
Ulrike von „Ulrikes Smaating„,
Silke von „Muckibär&Schneckenkind„,
Ellen von „Ellen’s Schneiderstube„,
Annette von „Augenstern-HD&Zauberkrone„,
Vivien von „KreaVivität“ ,
Eva von „KaRToFFeLTiGeR„,

Macht’s gut und bis morgen
Marita

                                    

Startsachen für einen kleinen Jungen

Meine Freundin fragte mich, ob ich etwas nähen könnte
für die Freundin ihrer Tochter, die zum ersten Mal Mutter wird.
Sie hatten bestimmte Vorstellungen. Es sollte keine Krabbeldecke werden, sondern ein

großes Kissen von 1 Meter Durchmesser.

Das Kissen hat einen Durchmesser von 1 Meter und hat in der Naht einen Reißverschluß, damit man es auch waschen kann.
Für innen habe ich ein Bezug aus einem weißen Stoff genäht und mit Füllwatte befüllt, damit das Kind schön weich und kuschelig liegen kann.
Das Kissen habe ich aus Baumwollstoffe genäht. Das Muster habe ich selber gestaltet.
Auch habe ich den Namen des neuen Erdenbürgers als Button gestickt und dann aufgenäht.
Wenn das Kissen mal für ein anderes Kind gebraucht wird, kann man den Namen abtrennen.


Dann habe ich auf Wunsch noch einen Pucksack
 nach dem Muster von hier aus Jerseystoffen genäht..


                                        

Es ist ein Wendepucksack, die eine Seite hat einen Sternchenjersey        
und die andere Seite hat einen unifarbenen Jersey
mit kleinen Bärchen, die aufgeplottet sind.
Die Plotterdatei ist von hier

Aus dem restlichen Jersey habe ich dann noch dieses kleine süße Outfit genäht.

                 

 
Shirt und Hose sind nach dem E-Book von hier und die Wendemütze von hier genäht.
Die Eltern von dem kleinen Paul haben sich sehr über die Sachen gefreut und können sie gut gebrauchen.
Ich schicke die Sachen zum Nähwettbewerb Freundschaft und zu Nähzeit am Wochenende
Sew Mini 


                                                                    Schönen Sonntag
                                                                        Marita