Windeltasche Mika Probenähen

Sonja von The crafting Cafe hat ein neues E-Book heraus gebracht, die Windeltasche Mika.

Da sagt ihr jetzt bestimmt, noch eine Windeltasche, die gibt es doch schon genug in allen Variationen.

Aber diese ist doch etwas anders und hat ein paar Besonderheiten.

Mir kam es gerade zur rechten Zeit, da unsere jüngste Enkelin erst ein paar Wochen alt ist.

Gesagt getan, Stoff ausgesucht und hier ist nun das gute Stück.

Außen zwei verschiedene Baumwollstoffe und ein Webband.

Ich habe den Namen und Babyfüßchen aufgestickt.

Verschlossen wird die Windeltasche mit einem Gummiband.

Innen habe ich beschichtete Baumwolle genommen und es gibt ein Windelfach,

da passen gut vier Windeln hinein.

Dann gibt es das Feuchttücherfach, bei dem eine Tuch-an-Tuch-Entnahme möglich ist.

So habe ich, wenn es mal schnell gehen muss, alles  kompakt bei der Hand

und muss mich nicht lange aufhalten mit dem Klebeverschluß der Feuchttücher.

Außerdem gibt es noch ein Zusatzfach, das ich mit einem Zierstich versehen habe

und ein Reißverschlußfach.

Auf den Tragegurt habe ich verzichtet, der im E-Book vorgesehen war,

auf Wunsch meiner Tochter.

Meiner Meinung nach ist das E-Book auch für Anfänger gut geeignet,

da es sehr ausführlich beschrieben ist.

Das einzig knifflige ist das Feuchttücherfach, aber wegen der guten Beschreibung

und mit etwas Gedud sollten es auch Nähanfänger hinbekommen.

Ihr könnt euch auch das Lookbook von der Windeltasche Mika anschauen,

was ich in der Seitenleiste verlinkt habe, da sind auch die Ergebnisse der anderen Probenäherinnen zu sehen.

Ein E-Book darf ich verlosen!

Wer gerne ein E-Book haben möchte, hinterlässt bitte einen Kommentar bis Donnerstag, den

05.03.2020 um 23.00h.

Es gelten die Allgemeinen Gewinnspielregeln.

Ihr könnt aber auch ab heute das E-Book schon käuflich erwerben, einzeln oder auch als Kombi- E-Book

  bei Sonja. Es gibt da mehrere Angebote.

Schaut einfach mal vorbei.

Dann habe ich noch etwas in eigener Sache.

 

Wie ihr wißt, schreibe ich ja ab und zu auch auf dem Bärbel Blog und da haben wir ja z. Zeit die Osterparade.

Heute zeige ich da allerlei Gesticktes aus der Stickmaschine und da gibt es auch eine kleine Verlosung.

Vielleicht gefällt euch da ja etwas , schaut doch einfach mal vorbei

 

Macht’s gut Marita

 

 

Verlinkt: Creadienstag  HOT  DvD   SFL

Nachtrag!

Die Windeltasche Mika hat Nadine Sofie gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch.

Die Anderen bitte nicht traurig sein, die nächste Verlosung kommt bestimmt.

Probenähen Mantel mit Schalkragen

Dieser Post enthält Werbung wegen Namensnennung!

Das E-Book wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt .

Vor Wochen hatte Kirsten von Schnipp Schnapp zum Probenähen aufgerufen

für einen Mantel mit Schalkragen.

Zuerst war ich doch etwas skeptisch, ob mir so etwas steht.

Da ich aber schon öfters für Kirsten genäht habe und sie immer recht hatte,

wenn sie sagte,  probiere es doch und dann war es doch sehr gut.

So auch bei diesem Mantel mit dem Schalkragen.

Ich bin sogar mit den Fotos, die mein Mann gemacht hat sehr zufrieden

und mag mich auch auf den Fotos, was nicht oft der Fall ist.

Der Mantel ist aus einem Wollstoff aus dem örtlichen Stoffgeschäft und ich habe den Mantel gekürzt auf Knielänge,

weil ich nur 162cm groß bin und ihn für mich passender fand.

 Den Mantel kann man ruhig eine Kleidergröße kleiner nähen,

wenn man nicht zu sehr Oversize mag,

was bei mir der Fall war, und so habe ich den Mantel in Gr. 40 genäht und er passt wie angegossen.

Der Mantel wird nicht gefüttert und so ist das gute Stück sehr schnell genäht.

Der Kragen fällt bei einem guten Wollstoff und einer leichten Vlieseline sehr gut wie man auf den Fotos sieht.

Bei diesen Temperaturen ist dieser Wollmantel genau das Richtige und er zählt im Moment zu meinen Lieblingsteilen im Kleiderschrank.

Wenn ihr auch so einen Mantel haben möchtet, könnt ihr das E-Book ab heute hier käuflich erwerben.

Ein E-Book darf ich heute verlosen.

Wer bis morgen 23.00h einen Kommentar unter diesem Post hinterlässt nimmt an der Verlosung teil.

Es gelten die Allgemeinen Gewinnspielregeln  !!

Ich wünsche Allen viel Glück!

Das war es für heute und für die nächsten Tage, da ich krank bin und eine kleine Auszeit brauche ,

aber zu unsere Aktion

„Wir machen klar Schiff in der Küche bin ich hoffentlich wieder da.

 

Bis dahin macht’s gut

Marita

Kleiner Jahresrückblick und Nadelbriefe

Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bedanken für die vielen lieben Kommentare, Mails,

 und liebe Post, die ich im vergangenen Jahr bekommen habe.

Danke!

Das Jahr 2019 ist wie im Fluge vergangen und einige Vorhaben habe ich dann doch nicht geschafft.

Aber sehr viel genäht und gestickt habe ich, wenn ich auch nicht immer alles gezeigt habe.

 Da wir jetzt 3 Enkelkinder haben, habe ich sehr viel für die Kleinen genäht.

Diese ist nur ein kleiner Ausschnitt vom laufenden Jahr.

Auch habe ich für die schönen Anlässe, wie Taufe und Hochzeit meine Outfits selber genäht

und war mehr als zufrieden damit.

 Patchworksachen habe ich auch einige gemacht.

weiterlesen

Probenähen Einschlagdecke Sully für Babyschale

Werbung! Das E-Book wurde mir zum Probenähen von Sonja von The Crafing Cafe kostenlos zur Verfügung gestellt.

Es passte sehr gut, dass Sonja mich fragte ob ich nicht eine Einschlagdecke nähen möchte,

denn wir bekommen bald unser drittes Enkelkind und es wird ein Winterkind.

Da kann man so eine kuschlige Decke sehr gut gebrauchen, denn darin ist das Baby sehr warm eingepackt.

Außen ist ein lang gehüteter Baumwollstoff und innen ein super weiches kuscheliges Fleece.

Ich habe für die Gurte Knopflöcher gemacht, dann kann die Decke immer in der Babyschale bleiben

und man kan das Baby einfach herausheben,

Da ich kein Baby und keine Babyschale hier habe, habe ich zu Demozwecken eine selbstgemachte Puppe genommen.

Hier auf diesem Foto ist sie ganz eingekuschelt.

Wer mag kann die Knopflöcher weg lassen oder an der Babyschale indivudell anpassen.

Die Kapuze hält das Köpchen schön warm.

Wer mag kann auch noch an den Flügeln Klettverschlüsse anbringen, dann kann das Baby sich nicht losstrampeln.

Das Freebook ist sehr gut für Anfänger geeignet, denn es ist anhand der Bilder sehr gut erklärt.

Es werden jeweils 2m Stoff gebraucht.

Es eignet sich für innen auch sehr gut ein Woll- oder Walkstoff aus Naturfasern,

denn man sollte eigentlich auf Fleece verzichten, weil man der Umwelt zu Liebe mehr Naturprodukte verwenden soll.

Da ich den Fleece- Stoff noch in meinem Bestand hatte, habe ich ihn auch vernäht.

Das Freebock könnt ihr hier bekommen.

Wenn das Baby da ist, werde ich noch eine Einschlagdecke mit abnehmbarem Fußsack nähen,

wie ich es hier schon mal gemacht habe.

Das war es für heute, machts gut

Marita

 

Verlinkt: Kiddikram  Menschenkinder

 

Probenähen Jumpsuit Lieselotte

Vor ein paar Wochen hat Katharina von Creative Momente

auf Instagram zum Probenähen des Jumpsuit Lieselotte aufgerufen

und ich durfte dabei sein.

 Das E-Book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Davor hatte ich ja schon einen Jumpsuit genäht und der hat mir sehr gut gefallen,

sodaß ich mich an den Jumpsuit Lieselotte auch heran getraut habe.

Ich wollte den Jumpsuit nicht aus Jersey nähen und so habe ich die Hose aus Leinen

und das Oberteil aus einem Baumwollstoff genäht.

Da der Stoff ja nicht dehnbar ist, habe ich den Jumpsuit eine Nr. größer genäht

und den Reißverschluß im Rücken etwas verlängert, damit ich ihn gut anziehen kann.

Die Anleitung des Schnittmusters hat mir gut gefallen und es ist alles sehr gut erklärt.

Ab sofort könnt ihr das Schnittmuster zum halben Preis bei Creative Momente käuflich erwerben.

Das E-Book gibt es in den Größen 34 -50.

Ich werde den Jumpsuit sicher noch oft tragen.

Meiner Tochter gefällt er auch sehr gut und sie möchte auch sehr gerne einen Jumpsuit haben.

Nur bin ich zur Zeit sehr ausgelastet, da die Hochzeit unseres Sohnes bevorsteht.

Das war es für heute , macht’s gut.

Marita

 

Verlinkt: DvD  Creadienstag  HOT
Der Post enthält Werbung wegen Namensnennung!

 

Designnähen Jumpsuit von Schnipp-Schnapp

Lange habe ich nichts mehr geschrieben, denn es gab im realen Leben so Einiges

und die Hitzewelle hat ihr Übriges getan.

Auch habe ich für die Hochzeit unseres Sohnes noch so einiges vorzubereiten..

Meine Kleider für die Hochzeit sind fertig, die zeige ich euch demnächst.

Wie immer ist es sehr schwierig passende Fotos zu machen.

Aber nun zu meinem Jumpsuit.

Zuerst habe ich gedacht, oh nein, nichts für mich.

Aber die liebe Kirsten hat mir ein paar Tipps gegeben und mich ermutigt, es zu versuchen.

Also habe ich mir Stoff gekauft, einen dunkelblauen weich fallenden Stoff,

der für Hosen und Röcke geeignet ist.

 Ich habe mich entschieden für eine 7/8 Länge der Hosenbeine.

Das SM wurde mir für das Designnähen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die Träger habe ich auch den gezackten Bündchenstoff genommen.

weiterlesen

Boxershort Pippin – Probenähen

( Werbung) Heute kann ich euch endlich das Ergebnis aus dem Probenähen

von Sonja- The crafting cafe zeigen.

Die Unterhosen bzw. Boxershorts habe ich schon vor Wochen in Gr. 98 genäht für meinen kleinen Enkel.

Dann kam unser Urlaub (der Reisebericht von unserer Kreuzfahrt steht immer noch aus)

und nach Pfingsten sind wir mit der ganzen Familie nach Holland gefahren.

Irgendwie waren die Boxershorts in Vergessenheit geraten,

aber mein Enkel war ganz begeistert und hat die Boxershorts sehr gerne getragen.

Er wollte noch mehr haben von Omas genähten Boxershorts.

Jetzt war endlich Sonjas E-Book fertig und bis heute Abend gibt es das E-Book in allen Größen, auch als Kombipaket mit der

Mädchenunterhose als Kombipaket noch zum Sonderpreis. 

Ihr könnt außerdem bei Sonja auch ein E-Book gewinnen.

In Gr. 98 gibt es das E-Book Pippin als Freebook

Also schaut bei Sonja vorbei.

weiterlesen

Yogakissen Juna

Werbung!

Sonja von The Crafting-Café hat wieder ein neues E-Book erstellt

und ich war wieder beim Pobenähen dabei.

Das E-Book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mein erster Gedanke war , ein Yogakissen brauche ich gar nicht,

aber als es dann fertig war und mit Dinkelpelz ( das bekommt man in der Apotheke)

hat es mir sehr gut gefallen. ich habe es etwas zweckentfremdet und nutze es als Nackenkissen.

Durch den Dinkelpelz ist etwas härter aber sehr angenehm.

 

weiterlesen