Bluse Selma – Probenähen

Ich  habe leider in den letzten Tagen wenig gepostet, weil es im realen Leben so viel zu tun gab.

Etwas genäht habe ich schon, wenn auch nicht in meinem Nähzimmer, was nicht so schön war.

Nun ist endlich mein Nähzimmer fertig und ich kann wieder richtig gut hier arbeiten. In den nächsten Tagen werde ich euch das Zimmer zeigen.

Heute habe ich für euch die „Bluse Selma“, die ich für Frau Fadenschein wieder Probe nähen durfte.

Das E-Book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die“ Bluse Selma ist“ eine etwas feinere Bluse.

Sie kann sowohl aus Webware als auch aus Jersey genäht werden.

Ich habe die Bluse aus einem dünnen seidigen Viskosestoff genäht, den ich mir mal auf dem Hölländischen Stoffmarkt gekauft habe.

 

Die Bluse wird hinten gerafft und hat einen ineressanten Verschluß. Es ist eine feine Bluse, gerade richtig zu Weihnachten.

Wenn ihr noch mehr Beispiele sehen möchtet von der Bluse, dann schaut doch mal bei Frau Fadenschein und den anderen Probenäherinnen  vorbei.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Bluse zu nähen und ich habe sie auch schon bei einer Weihnachtsfeier getragen.

Das Schnittmuster ist wie immer sehr gut und man kann sehr gut nach der Anleitung nähen, so können sich auch Anfängerinnen daran trauen.

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

Hier schon mal ein kurzer Einblick in mein neues Nähzimmer.

Das war es für heute.

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche und genießt die Adventszeit.

 

Marita

 

 

Verlinkt: Creadienstag, HOT, Dings vom Dienstag

 

 

 

 

Cardigan Jone

Als ich den Schnitt Cardigan Jone von hier

gesehen hatte, wollte ich mir unbedingt einen Cardigan oder Mantel aus einem Wollstoff nähen.

 Auf dem Stoffmarkt vor ein paar Wochen habe ich dann diesen Wollstoff gefunden.

Der Cardigan war dann sehr schnell genäht.

Ich habe ihn schon des öfteren getragen und mein Mann hat dann bei diesem trüben Wetter

Tragefotos im Haus gemacht.

weiterlesen

Resteverwertung

Kennt ihr das auch, immer hat man Stoffreste übrig, mal mehr mal weniger.

Schade finde ich es, wenn sie in der Ecke liegen und viel Platz weg nehmen.

Zuerst habe ich mal ein paar Langarm Shirts für meinen Enkel in Gr.92 genäht.

 Das Muster habe ich von einem Kaufshirt abgenommen.

Hier nun die Langarmshirts:

Diesen gelbgestreiften Jersey habe ich mal irgendwann vernäht und es noch viel übrig geblieben.

 Da er mir so zu schlicht war, habe ich es mit einem Plott von hier versehen.

Dann zwei Shirts aus dem Rest vom Sommershirt.

Dann hatte ich noch einen etwas größeren Rest von einem Sweatstoff.

Ich habe mir im letzten Winter etwas daraus genäht und eigentlich sollte mein Mann auch etwas bekommen,

aber wie das so ist, reichte der Stoff nicht.

Für eine Bekannte habe ich dann diese kleine Kombi in Gr.62 daraus genäht.

Der Plott ist von hier

Die Babyhose ist nach dem Schnittmuster von hier

Aus meinen kleisten Resten habe noch eine Kombi genäht für ein Mädchen, das im Februar geboren wird.

Aus dem Bordürenstoff – Sweatstoff von lillestoff habe ich mir ein Kapuzenshirt genäht,

das zeige ich euch beim nächsten Mal.

Da ist ein kleiner Rest übriggeblieben und so habe ich da einen kleinen Strampler in Gr,56 genäht.

Ich musste nur eine Teilungsnaht machen

Das Shirt ist aus einem kleinen Rest pinkem Jersey nach dem Schnitt von hier genäht.

Ich liebe es aus dem kleinsten Rest noch etwas zu nähen, diese ausprobieren und tüfteln macht mir sehr viel Freude.

In den nächsen Tagen zeige ich weitere Sachen die ich genäht und auch gestickt habe.

Macht’s gut Marita

 

 

Verlinkt: Kiddikram, Shietwetter
                 Menschen(s)kinder

 

Hoodie für Kleinkinder-Probenähen

*Werbung*

Diesemal durfte ich für Schnipp-Schnapp den neuen Hoodie

für Kleinkinder in Gr.62 -92 probenähen.

Das E-Book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Den Hoodie kann man mit drei verschiedenen Kapuzen nähen.

Ich habe mich für die Standardvariante entschieden.

Unser Enkel hat den Hoodie schon zugeschickt bekommen und  anprobiert,

aber er kann noch reinwachsen.

Von den Wölfen oder Huskies ist er schwer begeistert.

Den Stoff habe ich bei einem Besuch in Lüneburg in der Tillabox erstanden.

weiterlesen

Sew Along Shietwetter

Es freut mich sehr, dass es einen Sew Along gibt und dann auch noch bei Ingrid

wo ich natürlich unbedingt mitmachen möchte.

Obwohl wir hier noch gar kein Shietwetter haben,

  kann man ja nicht früh genug mit den Herbst und Wintersachen anfangen.

Für meinen Enkel habe ich schon mal drei Langarmshirts genäht.

Die Shirts sind in Gr.92 aus Baumwolljersey genäht nach einem selbst erstellten Schnitt.

Aus dem blau-türkisen Stoff habe ich aus 2 Coupons vom Stoffmarkt zwei Shirts bekommen.

Das Shirt mit den kleinen Baufahrzeugen war ein Rest von einem Sommershirt und der rote Baumwolljersey ebenfalls.

 

Einen zweiten Sew Along gibt es bei Ulrike

an dem ich auch sehr gerne teilnehme.

Ein Quietbook habe ich bislang noch nicht gemacht und darauf freue ich mich

und werde am Wochenende damit anfangen.

Zur Zeit arbeite ich an einer Baby-Patchworkdecke,

aber davon demnächst mehr, denn sie muss erst bei den Beschenkten ankommen.

Hier schon mal ein kleiner Teaser davon.

Das war es für heute  Marita

 

 

Verlinkt: Freutag  Shietwetter Sew Along Kiddikram  Menschen(s)kinder

Noch ein Sommerkleid

Passend zum Lillestoff Festival am Wochenende, habe ich mir aus diesem weich fallenden Jersey,

das Kleid Loures  genäht.

Das Schnittmuster schlummerte schon recht lange auf meinem PC.

Es gibt mehrere Varianten zu nähen.

Ich habe mich für die schlichte Variante entschieden.

Eigentlich ist der Sommer ja schon fast vorbei,

aber mit einer Leggins kann man das Kleid noch etwas länger tragen.

Der feine Jersey ließ sich sehr gut nähen und fällt auch sehr gut.

Ich bin gespannt was mich auf dem Lillestoffestival erwartet,

dass ich mit Tina von Tinas Nähstübchen besuchen werde.

Das war es für heute und ich werde vom Festival berichten.

Das Kleid werde ich sehr wahrschenlich tragen, außer es wird ganz kalt.

Macht’s gut Marita

 

Verlinkt: Du für dich Sew la la  LilleLiebLinks

Mit Elina und Luna in den kommenden Herbst

*Werbung*

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin.

Das Schnittmuster Elina und Luna wurde mir vom Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten des Kreativlabors Berlin.

Das ich beide Shirts Probenähen durfte, darüber habe ich mich sehr gefreut.

Es sind Basic Shirts in kurz oder langärmelig .

Ich habe mich für langärmelig entschieden, da der Herbst vor der Tür steht.

Dieses Shirt ist aus einem etwas dickeren Jersey und ich habe mich für eine Kaputze entschieden.

Es ist angenehm zu tragen und ich habe es ganz schlicht gelassen.

weiterlesen

Probenähen Kleid Ava

*Werbung*

Das Schnittmuster wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt und

für Claudia  von Frau Fadenschein  durfte ich das Kleid Ava probenähen, 

nachdem ich schon das Blusenshirt Freda probenähen durfte.

Ich hatte mir einen schönen Stoff in Webware aus gesucht, welches

blau/weiß gestreift ist mit kleinen aufgestickten Ananassen.

Das Kleid war schnell und einfach zu nähen.

Aber als meine jüngste Tochter das Kleid sah, war sie ganz begeistert,probierte es an und:

sagte, dass ist jetzt mein Kleid.

Es freute mich und ich habe es ihr gerne abgegeben,

denn mir war der Rock etwas zu eng und bei ihr sitzt alles locker lässig.

 

Es ist ein schönes luftiges Sommerkleid mit überschnittenen weiten Ärmeln.

Am Hals und und der Taille hat es einen Gummizug.

Ich habe an der Seite kleinen Schlaufen aus gedrehtem Nähgarn angebracht

und so kann meine Tochter einen braunen Ledergürtel darüber tragen.

Eine Alternative wäre ein Gürtel aus dem selben Stoff.

Das E-Book könnt ihr hier  oder hier käuflich erwerben.

Marita

 

Verlinkt: Du für dich

 

Probenähen Hose Alvin

*Werbung*

Das Schnittmuster wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Julia von Kreativlabor Berlin hat ein neues E-Book herausgebracht und zwar die Hose Alvin für Kinder.

Ich hatte das Glück und durfte es ausprobieren, denn mein kleiner Enkel kann Hosen immer gebrauchen.

Die Hose gibt es in lang und kurz und ist eng geschnitten was für meinen Enkel ideal ist.

 Leider kann ich euch keine Tragefotos zeigen.

 

weiterlesen

Bluse Frau Yoko

Ein leichte Sommerbluse Frau Yoko habe ich mir aus einem fließendem Stoff habe ich mir genäht.

Den Stoff habe ich auf einem Stoffmarkt erstanden, darum kann ich nicht mal genau sagen was es für ein Stoff ist.

Er ganz weich und fließend und etwas glänzend.

Das fotografieren ist im Moment nicht ganz so einfach bei der strahlenden Sonne,

darum habe ich die Bluse auf dem Bügel fotografiert.

Die Bluse ist sehr angenehm zu tragen und es wird bestimmt nicht meine letzte Frau Yoko sein.

Da ich mich sehr über meine neue Bluse freue, darf sie heute noch zum.

Macht’s gut Marita

 

 

Verlinkt: Freutag