Ein Deckchen zum 3.Bloggeburtstag

In diesen Tagen feierte die liebe Jenny ihren 3. Bloggeburtstag

und sie hat ihre neue Stickmaschine getestet und 13 Personen ein besticktes Stück Stoff geschickt.

Daraus sollte für eine Tauschpartnerin etwas genäht werden,

den Namen hat man aber erst bekommen, nach dem Nähen.

Ich bin heute etwas spät dran mit meinem Post liebe Jenny , du wartest bestimmt schon gespannt darauf.

Aber ich darf noch arbeiten und die Patienten sind froh darüber und ich hatte Nachtdienst.

Also jetzt zu dem Stoff.

Ich fand ihn viel zu schade, ihn zu zerschneiden.

Also habe ich das Stück ganz gelassen und eine kleine Tischdecke daraus genäht.

Meine Tauschpartnerin war die liebe Bettina.

Ihr gefällt das Deckchen und es ziert jetzt ihren Esstisch.

Weiterlesen

In trockenen Tüchern

Heute darf ich euch wieder etwas zeigen bei unserer Aktion

Ich habe mir das Thema ausgesucht “ In trockenen Tüchern“

 Wie bin ich darauf gekommen?

Ich habe ganz viel alte Trockentücher oder Handtücher bekommen,

aus der Aussteuer von der Oma meines Mannes.

Damals wollte sie keiner haben und ich habe mir gedacht,

irgendwann kann man sie bestimmt gebrauchen; viel zu schade um sie wegzuwerfen.

 Die Handtücher sehen wie Waffelpique aus, was es damals bestimmt noch nicht gab,

denn sie sind über 100 Jahre alt.

Die Handtücher habe ich mit Sprüchen bestickt  und man kann sie als Deko oder als Trockentuch verwenden.

Weiterlesen

Maikas 6.Bloggeburtstag

Maika feiert in diesem Jahr ihren 6. Bloggeburtstag und hatte zu einer

eingeladen.

Liebe Maika, zuerst möchte ich dir ganz herzlich gratulieren zu deinem sechsten Bloggeburtstag.

Du hast sechs tolle kreative Jahre schon geschafft und uns mit vielen schönen Dingen verzaubert,

mach weiter so und wir werden noch viel Freude daran haben.

Ich hatte es mir sehr spät überlegt daran teilzunehmen,

aber Maika hatte tatsächlich noch ein Stückchen Stoff für mich übrig

und so konnte ich doch noch teilnehmen. Heute ist nun das große Finale.

Sie hatte allen einen weißen Stoff mit bunten Punkten geschickt und das ist daraus entstanden.

Zwei kleine Häschen mit Holzkugelkopf und ein Kuschelhase mit Knisterohren.

Die Anleitungen für die Häschen mit Holzkugeln findet man zahlreich im Internet.

Den Kuschelhasen habe ich mir selber gezeichnet und für die Rückseite habe ich ein Kuschelvlies verwendet.

Damit die Ohren schön knistern habe ich Bratfolie mit eingenäht

Meine kleine Enkelin hat richtig viel Freude an den kleinen Kuschelhasen.

Jetzt schaue ich mal bei Maikas Geburtagsparty vorbei,

was die anderen Mädels so aus dem Stück Stoff gezaubert haben.

Ich wünsche Allen ein schönes entspanntes Wochenende.

 Macht’s Gut

Marita

 

Verlinkt: KSW 33, Freutag

 

Wir machen klar Schiff: Gedeckter Tisch

Heute bin ich zurück aus meiner kurzen Auszeit. Leider bin ich immer noch nicht ganz fit,

aber etwas Zeit konnte ich schon an der Nähmaschine verbringen.

Nun ist es wieder soweit und seit Freitag läuft unsere alljährliche Aktion

“ Wir machen klar Schiff“

In diesem Jahr dreht sich alles um die „Stoffresteverwertung in der Küche“,

etwas später als sonst, aber die Linkparty ist den ganzen Monat März geöffnet.

Es freut mich sehr, dass ihr wieder dabei seid.

Mein Thema heute heißt: „Gedeckte Tisch“

Aus meinen gesammelten alten Jeans der gesamten Familie habe ich sechs Tischsets

plus Brötchenkorb genäht.

Hier zeige ich euch wie ich es gemacht habe.

Zuerst habe ich die Hosenbeine der verschiedenen Jeans in  6 cm breit Streifen geschnitten.

Dann immer 8 Streifen aneinander genäht.

Anschließend ein Rechteck von 37cm x 48 cm zuschneiden.

Ich mag es nicht, wenn die Tischsets so klein sind. Aber jeder kann die Tischsets ja für sich individuell anpassen.

Dann wird Vlies aufgebügelt, warum es so faltig geworden ist kann ich nicht sagen.

Aber als die Sets fertig waren, waren sie ganz glatt.

Für die Rückseite habe ich mintfarbenen Baumwollstoff genommen.

Die Sets damit verstürzt und so sehen die fertigen Tischsets aus .

Den Brotkorb habe ich dann aus den abfallenden Resten genäht.

Die Größe eines Deserttellers als Boden genommen

und einen 20cm hohen Streifen rundherum genäht.

Gefüttert habe ich den Brotkorb mit dem mintfarbenen Baumwollfutter und zur Stabilität StylVil genommen.

Jedes Set sieht durch die unterschiedlichen Jeansstreifen anders aus.

Sie passen alle sehr gut zusammen und so sind alle alten Jeans

 nochmal gut verwendet worden und haben noch eine lange Zeit vor sich.

Ich bin mal gespannt, ob alle Spender ihre eigene Jeans wieder erkennen.

Das ist nur ein Beispiel was man aus alten Jeans zaubern kann, da gibt es ungeanhnte Möglichkeiten.

Also sammelt alte Jeans, es ist ein dankbares Material und kann sehr gut noch mal verwendet werden.

Am Donnerstag, den 5.März geht es bei Ingrid vom Nähkäschtle weiter mit

„Küchenkleider“  und darauf bin ich schon sehr gespannt.

Macht’s gut und schaut mal in eure Restekisten und vielleicht habt ihr auch noch

ein paar kreative Ideen für die Küche.

Marita

 

Verlinkt: Wir machen klar Schiff

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Hilfe für Australien

In Australien brennt es schon seit Monaten und wahrscheinlich auch noch noch einige Zeit.

Die Hilfskräfte sind im Dauereinsatz und man kan diesen Menschen nicht genug Danken.

Wir hier in Deutschland sind weit weg vom geschehen aber die Hilfsbereitschaft ist sehr groß.

Es wird genäht und gewerkelt für die kleinen Tiere die überlebt haben.

Ich bin dan z.B. auf ein Angebot von QuietPlay gestoßen.

Da wurde ein Muster von einem Koala in FFP angeboten.

Der Erlös vom Verkauf des Musters kommt der Australienhilfe zugute.

Es gibt noch viel mehr Angebote, aber ich bin dann mal mit diesem Koala angefangen.

Die Beschreibung ist auf Englisch, aber eigentlich selbsterklärend.

Frohen Mutes bin ich angefangen

und habe etwas Stoff abgezweigt von dem Material für die Krabbeldecke ,

die ich für mein 8 Wochen altes Enkelkind machen möchte.

So ist dann diese Kissen entstanden.

Wenn man erst einmal dabei ist, kann man gar nicht wieder aufhören.

Weiterlesen

Neujahrswichteln

Ich wünsche Allen ein

Heute ist der erste Tag im neuen Jahrzehnt 2020.

Ich hoffe, dass es ein schönes Jahr wird.

Es fängt schon gut an mit dem Neujahrswichteln bei Nicole von niwibo

Ein großes Päckchen kam schon am Tag nach Weihnachten hier an.

Ich musste zuerst überlegen von wem das Päckchen war, aber dann dämmertes es.

Das Päckchen kam von Monika von Fräulein Mo by MoMaMa für das Neujahrswichteln von Nicole.

Es war alles so schön verpackt und in dem Päckchen waren viele schöne Sachen.

Aber seht selber.

 

Liebe Monika vielen lieben Dank für die schönen Sachen zu Neujahr, ich habe mich sehr gefreut.

So habe ich einen neuen Blog kennen gelernt.

Mein Dank gilt auch Nicole für die Idee und Organisation des Wichtelns zu Neujahr.

Mein Wichtel war Maika und sie kenne ich virtuell schon ein paar Jahre.

Schaut mal bei ihr vorbei, was ich eingepackt habe, denn ich habe mal wieder vergessen Fotos zu machen.

Ich wünsche Allen einen schönen ersten Tag im Neuen Jahr 2020

 

Marita

 

Verlinkt: Neujahrswichteln

 

 

Kleiner Jahresrückblick und Nadelbriefe

Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bedanken für die vielen lieben Kommentare, Mails,

 und liebe Post, die ich im vergangenen Jahr bekommen habe.

Danke!

Das Jahr 2019 ist wie im Fluge vergangen und einige Vorhaben habe ich dann doch nicht geschafft.

Aber sehr viel genäht und gestickt habe ich, wenn ich auch nicht immer alles gezeigt habe.

 Da wir jetzt 3 Enkelkinder haben, habe ich sehr viel für die Kleinen genäht.

Diese ist nur ein kleiner Ausschnitt vom laufenden Jahr.

Auch habe ich für die schönen Anlässe, wie Taufe und Hochzeit meine Outfits selber genäht

und war mehr als zufrieden damit.

 Patchworksachen habe ich auch einige gemacht.

Weiterlesen

Wichteln mit den Probestickmädels und Geschenke

In diesem Jahr habe ich mit den Mädels aus der Probestickgruppe  bei FB von Sabine von Binimey  gewichtelt.

Mit dem Wichtel-O-Mat habe ich die Auslosung des Wichtelns übernommen.

So war dann schnell klar wer wen bewichteln muss.

Ich wurde von Elisabeth bewichtelt. Sie hat mir das Paket persönlich vorbeigebracht,

da sie gar nicht soweit von mir entfernt wohnt.

Jetzt musste ich mich nur noch ein paar Tage gedulden.

Heute morgen war es nun soweit. Voller Freude habe ich das Paket ausgepackt.

Viele schöne Sachen kamen zum Vorschein.

Weiterlesen