Neue Babygarnituren

Heute habe ich für euch wieder ein paar Garnituren die ich für unsere kleine Enkelin genäht habe.

Auf der Creativa habe ich so süße Stoffe gekauft, die ich dann gleich vernäht habe.

Denn die letzten Tage konnte ich nicht nähen, da mir das Metall aus meinem Sprunggelenk entfernt wurde.

So war es gut so, dass ich sofort nach der Creativa die Stoffe vernäht habe.

Zu allem Übel musst dann auch noch meine Bernina 780 zur Reparatur,

was jetzt nicht ganz so schlimm ist, weil ich ehe nicht nähen kann.

Mir ist die Feststellschraube für die Nadel abgebrochen und so konnte ich keine Nadel mehr wechseln,

denn ab und zu bricht auch mal eine Nadel.

Da ich schon immer Probleme mit dem Fadenabschneider beim Sticken hatte,

obwohl er schon zweimal ausgetauscht worden ist, werde ich mir jetzt eine reine Stickmaschine kaufen.

 Mit der Bernina bin ich als Nähmaschine mehr als zufrieden.

 Jetzt aber zu meinen Babygarnituren.

Den Strampler habe ich nach dem Freebook von hier,

das Shirt nach dem Freebook von hier.

weiterlesen

Kleidchen und Shirts für den kommenden Sommer

  Vor ein paar Wochen wurde ich von Stoffwerft , dem örtlichen Geschäft -present auch im Internet

gefragt, ob ich nicht aus den neuen Stoffen ein paar Sommer – Modelle zur Ansicht für das Geschäft nähen könnte.

Wir haben im Moment eher Winter als Frühling, aber der nächste Sommer kommt bestimmt.

Sehr gerne habe ich das Angebot angenommen und

habe die Größen 62/68 und Größe 92/98 benäht.

So konnte ich schon einige Schnitte ausprobieren, die ich dann für meine Enkelkinder verwenden kann.

Als erstes sind ein paar Kleidchen mit passender Leggins entstanden.

 

 

Dies ist ein Kleidchen mit integriertem Body nach dem Freebook von hier.

Das Freebook enthält mehrere Varianten. Ich habe einiges miteinander kombiniert, wie ihr hier sehen könnt.

weiterlesen

Ballonkleidchen und Gewinnerin

Zuerst gebe ich die Gewinnerin des E-Books vom Yogakissen Juna von

Sonja von The Crafting-Café bekannnt:

Es ist, Trommelwirbel: Brigitte von Roteschnegge

Herzlichen Glückwunsch!

Alle Anderen bitte nicht traurig sein, die nächste Verlosung kommt bestimmt.

Heute habe ich nur etwas Kleines für euch.

Es ist ein Ballonkleidchen plus Leggings für meine kleine Enkelin in Gr.62/68

Das Schöne ist, es sind beides Freebooks.

weiterlesen

Babysachen

Für unsere Enkeltochter habe ich noch ein paar Sachen genäht.

Hier ist ein Wickeljäckchen mit Mütze und Schühchen.

Das Jäckchen, Schühchen und Mütze sind aus einem Kuschelsweatstoff.

Eingefasst habe ich das Jäckchen mit einem Jerseystoff.

                                 

      

 

Dann habe ich eine Leggins mit einem längeren Shirt mit Wellensaum genäht.

Das Shirt ist aus Jersey  und hat vorne eine Stickerei von Stickherz  und die Leggins aus einen dünnen Sweatstoff.

 

         

 

 

Auch habe ich für den Babyautositz eine Einschlagdecke aus Kuschelfleece und einem Baumwollstoff genäht,

damit das Baby es schön kuschelig warm hat.

 

 

Damit es schön warm ist habe ich mit einem Reißverschluß einen

Fußsack an der Decke angebracht.

Wenn es wärmer wird kann man das obere Teil von dem Fußsack abnehmen.

                                                                                         

weiterlesen

Resteverwertung

Kennt ihr das auch, immer hat man Stoffreste übrig, mal mehr mal weniger.

Schade finde ich es, wenn sie in der Ecke liegen und viel Platz weg nehmen.

Zuerst habe ich mal ein paar Langarm Shirts für meinen Enkel in Gr.92 genäht.

 Das Muster habe ich von einem Kaufshirt abgenommen.

Hier nun die Langarmshirts:

Diesen gelbgestreiften Jersey habe ich mal irgendwann vernäht und es noch viel übrig geblieben.

 Da er mir so zu schlicht war, habe ich es mit einem Plott von hier versehen.

Dann zwei Shirts aus dem Rest vom Sommershirt.

Dann hatte ich noch einen etwas größeren Rest von einem Sweatstoff.

Ich habe mir im letzten Winter etwas daraus genäht und eigentlich sollte mein Mann auch etwas bekommen,

aber wie das so ist, reichte der Stoff nicht.

Für eine Bekannte habe ich dann diese kleine Kombi in Gr.62 daraus genäht.

Der Plott ist von hier

Die Babyhose ist nach dem Schnittmuster von hier

Aus meinen kleisten Resten habe noch eine Kombi genäht für ein Mädchen, das im Februar geboren wird.

Aus dem Bordürenstoff – Sweatstoff von lillestoff habe ich mir ein Kapuzenshirt genäht,

das zeige ich euch beim nächsten Mal.

Da ist ein kleiner Rest übriggeblieben und so habe ich da einen kleinen Strampler in Gr,56 genäht.

Ich musste nur eine Teilungsnaht machen

Das Shirt ist aus einem kleinen Rest pinkem Jersey nach dem Schnitt von hier genäht.

Ich liebe es aus dem kleinsten Rest noch etwas zu nähen, diese ausprobieren und tüfteln macht mir sehr viel Freude.

In den nächsen Tagen zeige ich weitere Sachen die ich genäht und auch gestickt habe.

Macht’s gut Marita

 

 

Verlinkt: Kiddikram, Shietwetter
                 Menschen(s)kinder

 

Krabbeldecke

Die Krabbeldecke habe ich für eine gute Freundin,

deren Tochter die Decke in ihrer Clique verschenken möchte, genäht.

Die Krabbeldecke ist schon ein paar Wochen fertig, aber ich habe sie noch nicht gezeigt.

Den Stoff hat sie sich selber ausgesucht und ich hatte freie Hand was daraus zu machen.

Das ist nun das Ergebnis:

Die Decke ist ca. 1,20m x 1m groß und ich habe den Namen und einen Spruch,

mit dem Logo der Clique aufgestickt.

weiterlesen

Baby Patchworkdecke

*Dieser Post enthält Werbung*






Da ich vom Patchwork Virus befallen bin , hat es mich sehr gefreut, dass mich meine Freundin gefragt hat, ob ich für ihre Enkeltochter eine Patchworkdecke nähen könnte.

Sehr gerne habe ich das gemacht und sie hat mir ganz freie Hand gelassen im Bezug auf Stoffauswahl und Design.
Da ich die kleinen Ballerinas vor einiger Zeit für die liebe Sabine von binimey  Probesticken durfte und mir die kleinen Ballerinas so gefallen habe , habe ich zuerst die Ballerinas in verschiedenen Farben gestickt und dann ein Fat Quarter Paket, dass ich mal im Abo von Stoffsalat bekommen habe verwendet. Dann habe ich noch einen kräftigen pinken Stoff dazu genommen für einige Quadrate und als Rückseite. 

weiterlesen

Startsachen für einen kleinen Jungen

Meine Freundin fragte mich, ob ich etwas nähen könnte
für die Freundin ihrer Tochter, die zum ersten Mal Mutter wird.
Sie hatten bestimmte Vorstellungen. Es sollte keine Krabbeldecke werden, sondern ein

großes Kissen von 1 Meter Durchmesser.

Das Kissen hat einen Durchmesser von 1 Meter und hat in der Naht einen Reißverschluß, damit man es auch waschen kann.
Für innen habe ich ein Bezug aus einem weißen Stoff genäht und mit Füllwatte befüllt, damit das Kind schön weich und kuschelig liegen kann.
Das Kissen habe ich aus Baumwollstoffe genäht. Das Muster habe ich selber gestaltet.
Auch habe ich den Namen des neuen Erdenbürgers als Button gestickt und dann aufgenäht.
Wenn das Kissen mal für ein anderes Kind gebraucht wird, kann man den Namen abtrennen.


Dann habe ich auf Wunsch noch einen Pucksack
 nach dem Muster von hier aus Jerseystoffen genäht..


                                        

Es ist ein Wendepucksack, die eine Seite hat einen Sternchenjersey        
und die andere Seite hat einen unifarbenen Jersey
mit kleinen Bärchen, die aufgeplottet sind.
Die Plotterdatei ist von hier

Aus dem restlichen Jersey habe ich dann noch dieses kleine süße Outfit genäht.

                 

 
Shirt und Hose sind nach dem E-Book von hier und die Wendemütze von hier genäht.
Die Eltern von dem kleinen Paul haben sich sehr über die Sachen gefreut und können sie gut gebrauchen.
Ich schicke die Sachen zum Nähwettbewerb Freundschaft und zu Nähzeit am Wochenende
Sew Mini 


                                                                    Schönen Sonntag
                                                                        Marita