Dany, Carpetbag und eine Grete im Machwerkkurs

*Werbung*Auch in diesem Jahr war ich am Wochenende wieder in Heidelberg bei

dem Taschenkurs von  Martina alias griselda von machwerk.
  Susanne Frau Nahtlust hatte alles wieder sehr gut organisiert.
In diesem Jahr war wieder Annette dabei und Ingrid kam neu dazu.
Andrea, Ute und Mirella waren in diesem Jahr zu meiner Freude 
auch wieder dabei.
Es wurde bei sehr warmen Wetter wieder genäht, genäht und natürlich 
auch viel erzählt.
Ich hatte mir vorgenommen eine Dany, eine Carpetbag in Gr.L 
und eine Grete (Geldbörse) zu nähen.
Ich musste aber schon am ersten Tag erkennen, dass ich das nicht schaffen würde.
Martina hatte mangofarbenes Leder mit und davon war ich so begeistert, 
dass ich mein Leder und meine Stoffe erst einmal zurückgestellt habe.

weiterlesen

Mini Wallets Probenähen

Ein kleines Probenähen  für Mini Wallets gab es bei Rund & Eckig
 und ich war dabei.
 Die Geldbörse ist klein und praktisch und das Wichtigste passt hinein.
Ich habe sofort 
3 Stück genäht aus Baumwollstoff aus der Restekiste.
Es ist eine gute Möglichkeit Stoffreste abzubauen
uns sie eignen sich auch gut als kleine Mitbringsel. 

Es passt eine EC-Karte oder Ähnliches hinein.
Es gibt ein Reißverschlußfach für Kleingeld.

Ich 
habe verschiedene Verschlussarten genommen, 
einmal ein Schnapschloß und Kamp Snaps.
Jede Mini Wallet hat einen Schlüsselring.
Details zum E-Book findet ihr hier.

           Das Ebook ist ab sofort bei Dawanda hier erhältlich – bis 15. August –



                                                     

 zum 





Einführungspreis! 







Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte, es hat wieder viel Spaß gemacht
in einer tollen Runde Probe zu nähen.

Dann habe ich noch einen Nachtrag für die KSW 26
Die liebe Susanne von Nadelsuse konnte mir die Fotos 
erst jetzt schicken.
Sie hat aus dem Stoff eine Hexagon-Tasche gezaubert:
Leider fehlt immer noch ein Beitrag, aber vielleicht kommt er ja noch.
Nochmals vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt 
und so schöne Sachen gezaubert habt.

Das war es für heute und ich wünsche euch einen schönen Sommertag.
Marita


Finale Kreativbloggerwichteln 2016

Gestern Abend sind wir vom Bloggertreffen in Stuttgart zurück gekommen.
Darüber werde ich in den nächsten Tagen berichten.
Im Postkasten lag eine Karte, dass bei den Nachbarn
ein Paket bereit liegt. 
Schnell habe ich es abgeholt und voller Freude geöffnet.
So schöne Sachen kamen zum Vorschein.
Manu von JoleMi meinte, es sei eine Herausforderung
mich zu bewichteln.
Liebe Manu, du hast es ganz toll gemacht,
 mit den wunderschönen Filzsachen, aber schaut selber:
       
Hier seht ihr die schönen Filzsachen.

 Einen  beleuchteten Blumenstrauß aus Filz
und einen zarten weichen Engel,
der sofort mein Herz erobert hat.

Eine Schmusepuppe für meinen kleinen Enkel. 
Liebe Manu, schön dass du 
sogar an meinen Enkel gedacht hast.
Er wird sich bestimmt über das Püppchen freuen.
Das Körbchen ist auch sehr schön 
und etwas Süßes für die Seele war auch dabei.
Eine schöne Karte und 6 Filzhüte für gekochte Eier,
und eine Spulendose für Nähmaschinenspulen.
Ich habe ein tolles Wichtelpaket erhalten, vielen Dank lieb Manu.
Mein Wichtel war die liebe Jutta von Mit Stoff und Schere
und ich habe ihr diese hier geschickt:

Eine John Boy Tasche , eine Geldbörse und etwas Süßes.
Liebe Jutta, ich hoffe doch sehr, dass dir meine Sachen gefallen 
und ich deinen Geschmack getroffen habe.

Vielen Dank auch an die liebe Kristina von LunaJu die  auch in 
diesem Jahr das Kreativbloggerwichteln ausgerichtet hat.
Es hat wieder viel Spaß gemacht das Wichteln.

Marita

Taschenkombi

Für das Bloggertreffen am Wochenende in Stuttgart 
brauchte ich noch eine neue Taschenkombi.
Es sollte noch etwas sommerlich sein und noch nicht zu herbstlich.
Als ich dieses Wachstuch entdeckte wusste ich sofort wie meine Tasche aus zusehen hatte.
Hier ist sie nun meine neue Tasche Milow.
Das SM gibt es hier als Freebook

Die Tasche ist aus Wachstuch und das Bodenteil aus grauem Kunstleder.
Passend zur Tasche habe ich mir noch eine Kosmetiktasche
 nach eigenem Schnitt,
einTaTüTa ebenfalls nach eigenem Schnitt.
Es ist etwas klein geworden,
 aber das war der letzte Rest vom Wachstuch.
Eine passende Geldbörse musste natürlich auch sein.
Es ist die Geldbörse Börsenwunder nach dem E-Book von hier

Gefüttert ist die Geldbörse mit blau/weiß gepunktetem Baumwollstoff,
 der ebenfalls auch in der Tasche und Kosmetiktasche ist
Die Geldbörse passt auch gut zum Taschen Sew Along 2016, 
wo diesen Monat Geldbörsen auf dem Programm stehen.
Jetzt bereite ich die letzten Sachen für das Bloggertreffen vor und freue mich 
viele wiederzusehen, die ich im letzten Jahr in Berlin getroffen habe.
Nächste Woche werde ich euch vom Bloggertreffen in Stuttgart berichten.
Genießt heute den letzten sonnigen Tag,
bevor der Herbst kommt.

Marita




Geldbörse Onyx

Heute etwas sehr spät zeige ich euch 
die Geldbörse Onyx von Hansdelli
Die habe ich heute genäht, denn sie ist ein Geschenk.
Sie ist sehr aufwendig, aber da das SM so gut erklärt und bebildert ist,
war es kein Problem sie zu nähen.
Schweren Herzens gebe ich sie ab, denn mir gefällt sie auch sehr gut.

Es hat zwei Reißverschlußtaschen und zahlreiche Kartenfächer, Scheinefächer
 und so gar zwei Folienfächer für Ausweis und Führerschein.
Sogar, das Handy findet da seinen Platz.
Die Geldbörse hat ein Steckschloß und Silberkantenecken.
Das Außenteil ist aus goldenem und schwarzem Kunstleder.
Für Innen habe ich einen Baumwollstoff genommen.
Stabilität hat sie bekommen durch Decovil Light.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass sie auch gefällt.
Das war es für heute und nun werde ich endlich wieder Babysachen 
nähen und die letzten Taschen von der Farbenmix CD 3
müssen noch etwas warten.

Marita
Verlinkt: HOT
                 DienstagsDinge
                Creadienstag
                LYS

Taschenspieler Sew Along 3 Geldbeutel

Jetzt habe ich es doch noch geschafft einen Geldbeutel zu nähen.
Er ist sehr interessant gemacht und so ganz anders. 

Ich habe den Geldbeutel aus beschichteter Baumwolle genäht.
Gefüttert ist er mit einem grünen Baumwollstoff und Vlies H630.
Beim Nähen hatte ich einen Knoten im Kopf, 
denn der äußere Reißverschluß wollte nicht so wie ich.
Dafür habe ich ein bisschen länger gebraucht, 
aber sonst ist der Geldbeutel sehr schnell genäht.
Jetzt geht er zu Emma und ich schau mal vorbei was 
die anderen Mädels so gezaubert haben.
Ich wünsche Allen einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße Marita


                  TT-Taschen und Täschchen
                  Montagsfreuden
                  Crealopee
                

Teaser vom Probenähen „Geldstück“

Es ist Halbzeit beim Probenähen des Geldstücks bei 
Seit Anfang des Monat wird bei Anna wieder gewerkelt.
 Wir sind eine große Gruppe und testen “ Das Geldstück“
Fleißig tauschen wir uns aus und es kommen immer wieder Verbesserungsvorschläge.
Zwei Geldstücke habe ich schon genäht.
Eins ist aus silbernem Kunstleder und das Andere aus grauem Wachstuch.
Es ist klein, aber es bietet viel Platz, denn es ist sehr gut aufgeteilt.

Es hat 2 Reißverschlußfächer, eins hinten und eins oben
Und 2 Fächer für Geldscheine und hinten noch ein Zusatzfach.

Es gibt Zahlreiche Fächer für Karten und ein Fach ist auch mit Folie, 
da kann man z.B. ein Bild seiner Lieben unterbringen.

Das graue aus Wachstuch wird mit Kamp Snap verschlossen.
Das Geldstück lässt sich gut nähen und man kann es auch sehr gut wenden.
Die erste Probephase ist beendet und 
am 22.März soll das E-Book online gehen und bis dahin werden wir noch mal 
eine Runde nähen und das E-Book  überarbeiten.
Ich wünsche Allen einen guten Start in die neue Woche.
Macht’s gut


Marita


Verlinkt:      Montagsfreuden
                     TT-Taschen und Täschchen
                     Crealopee
                    
                    

Jahresparade der Muster – Chevron

Im letzten Jahr gab es bei Maika und Janet
das Regenbogenprojekt.
In diesem Jahr haben die Beiden zur Jahresparade der Muster aufgerufen.
Im Monat Januar stand das Muster Chevron auf dem Plan.
Eine Bekannte wünschte sich eine Filzbörse und da sie sich nicht sicher war,
 wie sie aussehen sollte, habe ich dann mehrere genäht.

Diese Geldbörse habe ich nach eigenem Zuschnitt genäht, da 
der Filz doch recht dick war und ich improvisieren musste.
Es sollte auch viele Kartenfächer enthalten, die ich dann auch eingebaut habe in der Geldbörse.
Obwohl sie im fertigen Zustand noch dicker ist, hat meine Bekannte sich hierfür
entschieden. Den Praxistest hat die Gedbörse schon gut bestanden.
Diese blaue Geldbörse ist nach diesem SM entstanden.
Es ist dünner Wollfilz, daher habe ich die Außenseite mit Decovill verstärkt.
Diese Geldbörse ist von der Einteilung her mein Lieblingsschnitt, 
denn es hat zahlreiche Fächer.
Auf dem Foto ist es nicht so sichtbar, 
aber die Geldbörse hat sie dann noch für sich selber genommen
und das Foto ist auf die Schnelle entstanden.
Aber das ich alle Geldbörsen mit Chevronstoff gefüttert habe ist ja ersichtlich.

Dann habe ich aus dem dicken Filz noch diese Variante ausprobiert.
Sie ist aus dem Buch “ Taschen To Go“ von Beate Mannes entstanden. 

Diese Geldbörse ist klein aber fein und dafür war der dicke Filz gut geeignet.

 Diese Geldbörse ist jetzt noch da und wird ein Geschenk werden.
Im Monat Februar geht es dann mit dem Muster Herzen weiter.



Ich werde jetzt mal schauen was die Anderen so alles gezaubert haben.


Liebe Grüße Marita



Verlinkt:    Jahresparade der Muster
                        HOT
                        Diestagsdinge
                        Creadienstag


Jeans Tasche Frühling und FNSI

In diesen Jahr hatte Julia wieder zu einem Nähwettbewerb  aufgerufen
und ich bin wieder dabei.
Die Aufgabe in diesem Jahr hieß:
„Nähe ein Kleidungsstück oder Accessoire nach einem lillesol&pelle Schnittmuster
 aus einer alten Jeans“
Für mich stand ganz schnell fest, dass ich eine Tasche nach dem Frühlingsschnitt nähen wollte,
denn die stand schon lange auf meiner To Do Liste.
Ich habe die mittlere Größe genommen.
Aus verschiedenen Resten habe ich die Tasche zusammen gefügt. Auf der Klappe ist eine rückwärtige Tasche, denn die Klappe ist aus 
dem Rückenteil einer Jeans.

Das Rückenteil ist aus dem Bein einer alten Jeans von meinem Mann und die 
rückwärtige Tasche habe ich aufgesetzt.
Zwischen dem Gurtband habe ich Jeans genommen 
und ein Webband aufnäht.
Auch lässt sich der Taschengurt in der Länge verstellen.

  
So sieht sie aus wenn ich sie über die Schulter trage. Heute nur ein Teilfoto von mir, weil ich etwas kränklich bin. Es ist nichts ernsthaftes.
Hier noch ein paar Detailfotos. Innen ist ein türkis gepunkteter Baumwollstoff. 
Etwas Spitze musste in einer Ecke an der Taschenklappe sein.

Abstimmen bei dem Nähwettbewerb könnt ihr vom 01.02.2016 – 03.02.2016.
Vielleicht gefällt euch ja meine Tasche.

Da mir das Nähen der Tasche viel Spaß gemacht hat, habe ich dann  Freitag  Nacht bei der FNSI  
zum ersten Mal mitgemacht.

Bei  Wendy könnt ihr dann sehen wer noch so Alles mitgemacht hat.
Wendy vielen Dank für die Ausrichtung. 
Gegen Morgen habe ich dann  mein Bett aufgesucht,
 als die Geldbörse fertig war.
Am Samstag wurde ich dann krank. Jetzt geht es mir wieder etwas besser und kann nun
 diesen Post verfassen.

Der Schnitt ist von hier , danach nähe ich sehr gerne Geldbörsen. Demnächst zeige ich euch noch mehr.
 Außen ist die Geldbörse aus mehreren  Jeans, Patchworkartig zusammen gesetzt.

Innen sieht die Geldbörse so aus wie auf dem Foto.
Da habe ich das Baumwollfutter aus der Tasche genommen und für die Kartenfächer türkises Kunstleder.
Die Seitenränder musste ich mit der Hand nähen, weil man mit der Nähmaschine nicht daran kommt,
oder die Naht wird krumm und schief.
So das war es für heute,
 ich wünsche Allen noch einen schönen Restsonntag
und einen guten Start in die neue Woche.


Liebe Grüße
Marita




                     TT-Taschen und Täschchen
                     FNSI
                     Mount Denim ade
                     Nähzeit am Wochenende
                     Old Jeans New Bag

Hexagon-Geldbörse

Eine Hexagon-Geldbörse ist in der Stickmaschine entstanden.
Zuerst war ich ja sehr skeptisch ob es wohl klappt,
 da die ganze Geldbörse in der 
Stickmaschine gestickt wird .
Diese Stickdateien heißen auch In The Hoop=ITH
Die Stickdatei ist von hier, sie kommt aus Australien, 
aber es gibt eine deutsche
Übersetzung dazu, die sehr hilfreich ist. 

Es ist sehr aufwendig diese Geldbörse zu sticken, 
denn die Vorderseite besteht aus den Hexagonen 
und jedes einzelne Hexagon hat einen anderen Stoff.
Dafür ist es auch ein Einzelstück, 
was nur für mich ist und deshalb darf es zu Rums. 
Ich fahre mal wieder mit dem Zug zur Klink nach OS und unterwegs schaue ich mal 
                was die anderen Mädels so bei Rums 
gezaubert haben,

Über die zahlreichen Kommentare bei den letzten Posts
 habe ich mich sehr gefreut und es ist immer wieder schön 
die lieben Worte zu lesen.
Vielen Dank !!
     

    Marita 


                                                                                                                                                      
   Verlinkt: Rums  
                 Stickfreuden