Taschen-Workshop mit Machwerk

Am letzten Wochenende war ich zum ersten Mal beim Taschenkurs
 Frau Nahtlust hatte alles sehr gut organisiert.
Am frühen Samstag morgen machten wir uns auf den weiten Weg nach Heidelberg 
und da habe ich dann auch Annette wieder getroffen.
Das ich einen großen Carpet Bag nähen wollte, stand schon vorher fest .
Nur die Stoffauswahl war nicht so einfach.
Ich habe mich dann für einen gewachsten roten Baumwollstoff und blaues
Echtleder , dass Martina mitgebracht hat, entschieden.
Am ersten Tag habe ich den Carpet Bag nur fast fertig bekommen, denn meine Bernina780
hat mal wieder rumgezickt.
Zum Glück habe ich es wieder hinbekommen, sodass ich weiternähen konnte.
Nur habe ich dadurch viel Zeit verloren und habe noch ein bisschen mehr geschwitzt,
denn es war sehr warm.
Die anderen Mädels sagten mir dann, dass es immer so warm wäre wenn 
der Taschen-Workshop in Heidelberg wäre.
Hier ist sie nun mein großer Carpet Bag , den ich als Reisetasche nutzen werde.
Ein Reflektorenpaspelband habe ich zwischen Boden und Taschenkörper gefasst.
Taschenhenkel , Lasche und Taschenbaumler
sind ebenfalls aus Echtleder. Dank Martina war die Auswahl an Taschenhenkeln sehr groß,
genauso wie die metalisierten Reißverschlüsse und Rahmen  in allen Größen.

Das bunte Baumwollfutter passte genau dazu und wenn die Tasche offen ist leuchtet es einem entgegen.

Als ich die Fotos am Montag gemacht habe hatten wir auch hier im Norden noch schönes Wetter.

Mir gefällt der Carpet Bag immer besser und ich bin froh , dass ich dieses Großprojekt in Angriff genommen habe. Denn Martina stand immer mit Rat und Tat  
und viel Material zur Seite.
Für Fotos war dann auch noch Zeit, so habe ich Martina und Annette beim werkeln 
fotografieren können.
Aber die Tasche gefällt nicht nur mir, sondern unser kleinen Filou scheint sie auch zu gefallen
und so kann man mal sehen wie groß sie ist.
Am zweiten Tag habe ich dann noch eine Arya angefangen, die ich leider nicht mehr fertig bekommen habe, den Rest habe ich diese Woche zu Hause genäht.

 Sie ist aus Pink farbenem  Kunstleder und einem Westfalenstoff mit Rosen.
Auch diese Tasche hat Echtlederhenkel und einen metalisierten Reißverschluß.

Am Sonntag um 17.00h war dann Schluss und wir mussten alles zusammen packen.
Hier nun unsere tollen Taschen, leider sind nicht alle auf dem Foto, weil einige schon auf dem Heimweg waren.
Einige von uns hatten noch eine lange Fahrt vor sich ,genauso wie wir, aber ich möchte gerne nächstes Jahr wieder dabei sein.
An dieser Stelle möchte ich mich für die tolle Organisation von Frau Nahtlust und die vielen Tipps von Martina , recht herzlich bedanken.
Es war ein sehr schönes Wochenende und ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt in der Runde
mit den anderen Teilnehmerinnen.
Schön war es und ich denke immer wieder sehr gerne an das schöne Wochenende zurück.
Hier aber nun ein Teil der Taschen:

Auf dem Foto zu sehen ist (von links nach rechts):
Nr. 1 die Zita und Nr. 2 die Carpet Bag von Frau Nahtlust, Nr. 3  Ewa von Annette Nr. 4 das Carpet Bag von Andrea, Nr. 5 die gr. Carpet Bag von Mirella und Nr. 6 ebenfalls die gr. Carpet Bag von mir. Die Arya war die 4. Machwerktasche, davor habe ich die Carpet  Bag Handtasche hier  und die Ida hier und die Geldbörse Grete hier  genäht. Es werden bestimmt noch einige folgen.

Den Bericht von Frau Nahtlust und von Annette ihren eigenen tollen Taschen  könnt ihr hier und hier bewundern. Frau Machwerk sammelt wie immer alle Taschen auf Pinterest.


Auf einem Blick beide Taschen vom Taschen -Workshop in Heidelberg:





Macht’s gut Marita
Material:
Leder aus dem Fundus von   Frau Machwerk gekauft bei  Leder Reinhardt
Reißverschlüsse bei  Frau Machwerk
Schnitt Carpet Bag und Arya bei  Frau Machwerk
Kunstleder beim örtlichen Stoffhändler
Futterstoff für die Carpet Bag in St. Gallen gekauft.
Futterstoff für die Arya bei Westfalenstoffe gekauft
Gewachsterstoff auf der Creativa

Kameraband

Heute habe ich für den Blogsommer ein Kameraband genäht.
Meine Kamera sollte eigentlich schon lange ein neues Band haben.
Jetzt in der Urlaubszeit macht man doch mehr Fotos und so zeige ich euch wie ich mir ein neues Band gemacht habe.
Zuerst habe ich von meiner Kamera das Band abgetrennt, denn die kleine Gurtbänder wollte ich wieder verwenden, also habe ich sie abgeschnitten.

Dann 
hatte ich noch Koffergurtband, dass ich günstig erstanden habe bei einer großen Drogeriemarke.
Es gefiel mir so gut, weil es nach Urlaub und Sommer aussieht.
Davon habe ich mir dann ca.90cm abgeschnitten.
Einen passenden Stoff  habe ich ausgesucht und dann auf der Rückseite des Gurtbandes den Stoff knappkantig aufgenäht.

Dann noch passende Lederecken ausgeschnitten.



Das schmale Gurtband wird zwischen den Lederecken und auf dem breiten Gurtband genäht.

Dann das fertige neue Gurtband an der Kamera angebracht und schon sieht die Kamera nach Urlaub, Sommer und Sonne aus.
So ist es recht einfach ein neues Gurtband zu nähen.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und schaut mal bei den anderen Mädels vorbei, 
was die euch heute zeigen bei unserem Blogsommer:
Sonja von „the crafting cafe
Ingrid von „Nähkäschtle„,
Susen von „made by Frau S.„,
Ulrike von „Ulrikes Smaating„,
Silke von „Muckibär&Schneckenkind„,
Ellen von „Ellen’s Schneiderstube„,
Annette von „Augenstern-HD&Zauberkrone„,
Vivien von „KreaVivität“ ,
Eva von „KaRToFFeLTiGeR„,

Liebe Grüße Marita
Verlinkt: Blogsommer

Krabbelschuhe für “ Wir machen klar Schiff“

Heute habe ich für euch mal etwas andere Reste
und zwar Krabbelschuhe aus Lederresten.
Die Lederreste habe ich schon recht lange.
Bislang hatte ich keine große Verwendung dafür.
Aber jetzt sind diese süßen kleinen Schühchen entstanden.


Ich habe sie nach der Anleitung von hier genäht.
Es macht richtig Spaß so kleine Schühchen zu nähen, aus dem
schönen weichen Leder.
Da ich noch ein paar Stücke echtes Leder habe,
werden bestimmt noch einige Krabbelschuhe folgen.


Schaut doch mal bei unserer Linkparty


vorbei. Da gibt es schon einiges an Anregungen aus Stoffresten.
Genauso wie bei Ingrid von Nähkäschtle
und Ulrike von Ulrikes Smaating 

Dann möchte ich mich bei Allen ganz herzlich Bedanken für die vielen Kommentare,
die ihr mir geschrieben habt zu meinem letzten Post.
Leider war es mir noch nicht möglich wieder zu kommentieren,
denn mein Laptop war ja zur Reparatur.
Jetzt ist alles wieder in Ordnung und ich werde mich bei 
euch umschauen so nach und nach.


Macht’s gut Marita




Verlinkt:  Creadienstag   HOT    Dienstagsdinge   Wir machen klar Schiff  Crealopee  

Eine Babylederhose für den Fundsachen Sew Along 2016

Zur Zeit gibt es den 

In dieser Woche gibt es die Fundsachen für Kinder.
Da ich immer schon mal eine Lederhose nähen wollte habe ich mir einen 
alten Schnitt von meinen Kindern , den ich nie genäht habe rausgesucht.
Er ist aus einer alten Kinderzeitung.
Da mein Enkel ja noch recht klein ist und Gr.62 trägt, 
konnte ich ja noch kein echtes Leder nehmen.
Aber in meinem Bestand gab es noch einen Stoff der wie Antiklder aussieht.
Hier ist nun das gute Stück

Hier sieht man die Hose aufgekrempelt.

Diese Stickdatei ist von hier 
Die Blümchenbordüre auf dem Hosenlatzt,
 ist in meiner Stickmaschine gespeichert.
Das Oberhemdchen habe ich dann passend dazu gekauft,
 aber die nächsten Hemdchen werde ich selber nähen.
Ich bin gespannt ob meinem Enkel die Hose passt, 
denn ich konnte sie ja nicht vorher anprobieren.
Die Lederhose geht nun auf Reisen vom Norden in den Süden,
denn da wird sie ja doch öfters getragen und die Oktoberfestsaison
beginnt ja so langsam.
Ich wünsche einen schönen sonnigen Tag.

Marita




Die vergessenen Taschen E-Books Sew Along

Ich wollte immer schon mal einen Shopper nähen aus echtem Leder.
Da kam mir der Vergessene Taschen E-Book Sew Along gerade richtig
und ich wurde an mein Vorhaben erinnert.

Dann habe ich meine Ordner durchgesucht,
 welchen Shopper ich denn noch nicht genäht habe.
Da erblickte ich den Shopper aus der Handmadekultur von Pattydoo.
Das Schnittmuster könnt ihr hier kostenlos erwerben.
Hier ist jetzt mein Shopper aus braunem Wildleder.

Das Leder habe ich vor einiger Zeit mal hier gekauft.
Da gibt es einen Verkauf an Privat am Samstag.
Der Taschenboden ist aus strapazierfähigen Taschenstoff von hier
Da habe ich mir ein Starterpaket mit vielen Jackenstoffen
und Taschenstoffen gekauft..
Als Futter habe ich einen Baumwollstoff genommen und den Taschenboden
mit Soft&Stable verstärkt.
Das Leder habe ich nicht verstärkt,
denn das hätte die Nähmaschine nicht geschafft.
Vielen Dank Carmen, dass du in diesem Jahr wieder den Sew Along
ausrichtest, denn jetzt habe dadurch einen schönen Ledershopper.
Worüber ich mich sehr freue.
Ich wünsche Allen noch einen schönen Restsonntag.
Marita
Der Post enthält Werbung

Probenähen Sunnie Case

Das Glück stand auf meiner Seite, dass ich für Andrea 
von liebedinge Sunnie cases Probenähen durfte.
Gestern habe ich euch schon einen Teaser gezeigt.
Heute kommt die Auflösung.

Schwarzer Stoff mit aufgedruckter Brille

Echtes meliertes Leder

Beschichtete Baumwolle

Beschichtete Baumwolle

Ich habe meine Restekiste durchgestöbert und so sind 4 verschiedene Sonnenbrillenhüllen
entstanden.
 Diese Hüllen sind schnell zu nähen und man hat mehrere Größen und das Muster
passt für jede Sonnenbrillengröße.
Ab heute kann man das Ebook von liebedinge käuflich erwerben.
Ich kann es nur empfehlen, denn das Ebook ist gut bebildert 
und alles ist gut erklärt.
So kann sich jeder seine Sonnebrillenhülle passend zur Tasche machen.
Ich wünsche euch viel Spaß dabei.
Liebe Andrea, vielen Dank dass ich für dich Probenähen durfte.

Marita
Verlinkt: Outnow

Geheim! Probenäh – Teaser

Heute kann ich euch einen Teaser zeigen von Liebedinge’s Sunnies Case
 Ich kann euch nur sagen , dass es sehr schnell genäht 
und sehr praktisch ist.
Ich habe sofort mehrere Größen probiert und 
meine Restekiste abgebaut.
Eins habe ich sogar aus echtem Leder genäht, schaut mal hier:
In den nächsten Tagen gibt es mehr zu sehen, wenn das E-Book von Andrea
erhältlich ist.
Bis dahin ist alles streng geheim.


Liebe Grüße
Marita

Taschentausch bei ninenaeht

Ganz spontan habe ich mich letzten Mittwoch noch entschieden beim Taschentausch
zum Bloggeburtstag von ninenaeht mitzumachen.
Taschen - Party
Wenn ich aber gewusst hätte, was noch auf mich zukommen sollte,
hätte ich es mir doch noch überlegt, 
obwohl das Nähen der Tasche mir wieder viel Spaß gemacht hat.
Denn wie schon einige von euch wissen ist unser Sohn in
Süddeutschland am Kreuzbandriss und Meniskus
operiert worden.
Da er aber nicht auftreten kann, konnte er nicht zu seinem Wohnort in 
die Schweiz zurück, 
sondern verbringt die nächsten 6 Wochen bei uns zu Hause.
Also sind wir am Freitag nach Süddeutschland gefahren,
haben dort übernachtet.
Mein Hasenrennen sollte ja auch weiterlaufen, aber bei dem schlechten 
Internet war es eine Herausforderung.
Aber irgendwie habe ich es hinbekommen.
Gestern ging es dann in die Schweiz um seine persönlichen Sachen zu holen.
Heute sind wir auf dem Weg nach Hause, wenn ihr diesen langen Post gelesen habt. 
So haben wir dann mal eben 2000km 
am Wochenende gefahren.

Jetzt habe ich genug erzählt, nun zu meiner Tasche.
Die liebe Nine hatte ein Schnittmuster vorgegeben und das war der
Grundschnitt und man konnte die Tasche nach eigenen 
Wünschen gestalten. So sieht sie jetzt aus:

Der Boden ist echtes pinkes Leder von hier und der Oberstoff ist aus meinem 
Bestand. Die Tasche habe ich mit Vlies H630
und hellblauem Wachstuch von hier gefüttert.
Ein bisschen Deko ist auch an der Tasche, siehe Bild unten links.
Ich bin gespannt ob jemand die Tasche genauso schön findet wie ich.
Einen schönen sonnigen Sonntag wünsche ich euch 
und liebe Nine vielen Dank für das Organisieren
der Taschentauschparty
und viel Spaß.


Liebe Grüße
Marita
Verlinkt: ninenaeht
                TT-Taschen und Täschchen

Meine Clutch Emilia

Meine Clutch Emilia ist fertig. Ich habe sie nicht bein Sew Along von  
Katrin-modage mit genäht,
da ihr ja wisst, dass ich in Berlin war. 
Am Dienstag habe ich sie zum Glück fertig bekommen, denn mich hat dieser fiese 
Magen – Darm Virus auch erfasst und total niedergerafft.
Heute ist es ein bisschen besser und so kann ich doch etwas posten.
Hier ist nun meine Clutch:

Sie ist aus braunem und cremefarbenen Kunstleder, nur das hellrosa ist echtes Leder.
Meiner Tochter gefällt sie so gut, dass ich ihr auch noch eine nähen soll bevor sie nächste Woche wieder aufbricht um die Welt zu sehen.
 Diesesmal ist es ein halbes Jahr Neuseeland als AuPair.
Diesen Wunsch erfülle ich ihr doch sehr gerne, vor ihrer Abreise.
Ihr könnt euch das Muster hier herunterladen und noch bis zum 08. Febr. euch bei modage verlinken. Denn erst am 09.Feb. beginnt das Voting.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und fangt euch keine Krankheit ein.
Ich werde mich jetzt noch etwas von meiner Tochter pflegen lassen.


Liebe Grüße Marita
Verlinkt:    Rums
                  TT-Taschen und Täschchen 
                  Meertje


PS: Meinem Mann geht es zum Glück schon  etwas besser.
.

Tablett – Hülle 12 Monate – 12 Bücher

Heute zeige ich was mein zukünftiger Schwiegersohn zum Geburtstag bekommen hat.
Eine neue Hülle für sein Tablett hat er sich gewünscht und diesen 
Wunsch habe ich ihm erfüllt, worüber er sich sehr gefreut hat.
Ich habe die Tabletthülle aus diesem Buch genäht.
Da kam mir Rebeccas Jahresprojekt 12 Monate – 12 Bücher gerade recht. Denn in meinem Besitz sind sehr viele Bücher und Zeitschriften.

Ich habe sie aus echtem braunem Leder von Leder Reinhardt genäht und mit Baumwollstoff und Vlies gefüttert, damit das Tablett gut gepolstert ist.
Es  sitzt sehr gut in der Hülle, denn die Ecken sind aus Gummiband und links sind
noch 2 Fächer für Block, Kugelschreiber und so weiter.
Jetzt geht die Hülle zu  Creadienstag
und zu Meertje
         und zu Käthe 
und zu Revival art.of.66          
Dann möchte ich mich noch ganz herzlich bedanken für die vielen Kommentare zu meiner „Else“.
Ihr habt mir echt Mut gemacht so etwas öfters zu tragen.
Vielen Dank!


Auch möchte ich meine zahlreichen neuen Leserinnen recht herzlich begrüßen.
Ich freue mich sehr, dass ihr mich gefunden habt.

Liebe Grüße Marita
PS. Im Moment wird schon sehr viel über die Creativa 2015 geschrieben. Da möchte ich euch nur mitteilen das ich am Samstag  zur Creativa fahre und diesesmal auch dort übernachte, damit ich ganz viele liebe Bloggerinnen persönlich kennelernen darf.
Ich freue mich schon sehr darauf.